Public Viewing zur Europameisterschaft

Zur Europameisterschaft wird in Meinerzhagen wieder Public-Viewing angeboten. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Am 8. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft mit den Gastgeberländern Polen und Ukraine. Wer die Spiele in großer Gemeinschaft miterleben möchte, der hat dazu wieder beim Public Viewing via Großleinwand im Meinerzhagener Rathaussaal die passende Gelegenheit.

Schon zum vierten Mal tritt die Stadt Meinerzhagen als Veranstalter eines solchen Großereignisses auf und setzt bei der organisatorischen Ausrichtung wieder auf die bewährte Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des gemischten Chores Mixtour.

In einem Pressegespräch stellten die Verantwortlichen in dieser Woche das Projekt vor. „Wir sind als Hausherr zugleich auch der offizielle Veranstalter“, informierte für die Stadt der Erste Beigeordnete Frank Maatz. Zugleich drückte er seine Freude darüber aus, dass es zu einer Neuauflage der schon bewährten Kooperation mit Mixtour kommt. Der Chor war beim Pressegespräch mit dem 1. Vorsitzenden Jörg Simon, seinem Stellvertreter Torsten Schmale und der Notenwartin Elke Schöttler zugegen – natürlich im roten Vereins-T-Shirt und mit zum Anlass passenden Utensilien, darunter ein großer Spielplan mit allen Partien der Fußball-EM

Jörg Simon erinnerte an den Start anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land – dem immer noch als „deutschem Sommermärchen“ bekannten Turnier, als die deutsche Auswahl damals unter Trainer Jürgen Klinsmann nach spannenden, teils dramatischen Spielen schließlich den Einzug ins Finale unglücklich verpasste, gleichwohl verdientermaßen bejubelt wurde. Am Freitag, 1. Juni 2006, gab es auch im Meinerzhagener Rathaussaal die Premiere für das, was in dieser Form neu war: Public Viewing, uncharmant deutsch auch als „Rudelgucken“ übersetzt. Der Erfolg war überwältigend: „An allen Übertragungsabenden volles Haus, tolle Stimmung“, erinnert Simon. EM 2008, WM 2010 folgten – und nun die EM 2012. „Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden gezeigt“, so Torsten Schmale. Die ersten drei Termine, Anstoß jeweils 20.45 Uhr, Saalöffnung mit Bewirtung („Stadionwurst“, Getränke) ab einer Stunde vorher, stehen: 9. Juni gegen Portugal, 13. Juni der Klassiker gegen Holland und am 17. Juni das letzte Vorrundenspiel gegen Dänemark. Und dann weiter möglichst bis ins Finale! ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare