Prumbomweg wird grundlegend erneuert

+
Blick auf den Neubaukomplex der Baugesellschaft am Prumbomweg. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Der neue Wohnkomplex der Meinerzhagener Baugesellschaft für alten- und behindertengerechtes Wohnen am Prumbomweg ist fertig gestellt.

Aktuell laufen noch Restarbeiten im Bereich des angrenzenden Gebäudes und des Mitteltraktes, mit dem das neue Gebäude mit dem ebenfalls umgestalteten Haus Grunicke an der Hauptstraße verbunden wird.

Auf rund 220 Quadratmetern findet hier das Soziale Bürgerzentrum Mittendrin künftig optimale Räumlichkeiten für seine Aktivitäten. Der Umzug von der Hauptstraße 33 nach dorthin ist für das erste Mai-Wochenende vorgesehen.

Ebenfalls neu gestaltet wurden in diesem Zuge die Praxisräume der im Haus Grunicke weiter ansässigen Zahnärztin Dr. Dagmar Wurscher. Sie kann auf zwei Ebenen rund zwei Drittel der Fläche im Haus Grunicke nutzen, das ebenfalls von der Meinerzhagener Baugesellschaft erworben und im Zuge des Neubaus am Prumbomweg modernisiert wurde.

Zurzeit laufen auch noch die landschaftsgärtnerischen Arbeiten rund um den Komplex, der sich optisch gut ins Stadtbild einfügt und zu einer echten architektonischen Bereicherung der Innenstadt geworden ist. Sobald die Außenanlagen fertig gestellt sind, wird ein Tiefbauunternehmen im Auftrag der Stadt auch den Prumbomweg fertig ausbauen. Er war bereits vor Beginn der Baumaßnahme im Einmündungsbereich zur Hauptstraße erneuert worden. Außerdem war ein neuer Kanal verlegt und die Straße bereits vom Unterbau her ausgebaut worden. Voraussichtlich im Mai sollen nun die beidseitigen Bordsteine gesetzt, danach dann Gehweg und Fahrbahn in den endgültigen Zustand gebracht werden. An diese Baumaßnahme anschließen wird sich mit Beginn der Sommerferien im Juli dann der Fertigausbau der Hauptstraße. Bereits im vergangenen Jahr war der erste Teil vom Volme-Center bis zur Einfahrt Kaufpark instandgesetzt worden. Jetzt geht es noch um das restliche Fahrbahnstück bis zur Ecke Krim. Die Ausschreibung der Baumaßnahme ist bereits vorbereitet. ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare