Sekundarschule stellt sich vor

Von der Steinzeit bis zum Klimawandel

+
25 verschiedene Projekte gibt es an den Projekttagen der Sekundarschule, bei einem beschäftigen sich Schüler mit dem Leben in der Steinzeit.

Meinerzhagen – Von der Steinzeit bis zum Klimawandel – die Themen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule an ihren beiden Projekttagen beschäftigen sind breit gefächert. Bei vielen Projekten geht es um Nachhaltigkeit.

Aus insgesamt 25 Projekten, unterteilt nach jüngeren und älteren Jahrgangsstufen, hatten die Schüler ein Angebot wählen können, das sie am meisten interessierte. „Zurück in die Steinzeit“ heißt es beispielsweise für Schüler der Klassen fünf und sechs. 

Mit Kreide und Kohle entstehen dabei Höhlenmalereien und ein Klassenraum soll auch zur Veranschaulichung für den morgigen Tag der offenen Tür in eine spärlich beleuchtete Höhle umgebaut werden. Um Gegenwart und Zukunft geht es dagegen bei den Klimahelden for future. Schüler der Stufen neun und zehn untersuchen, welche Folgen der Klimawandel hat und veranschaulichen die Auswirkungen für Mensch und Natur im Rahmen einer Präsentation. Eine Idee, mit der sie zum Klimaschutz beitragen möchten, setzten die Jugendlichen gestern ebenfalls in die Tat um, indem sie einen Pfandautomaten für die Schule bauten, in dem künftig leere Plastikflaschen gesammelt werden können. Umbauen und reparieren – auch dadurch kann ein Zeichen gegen den Wegwerf-Trend gesetzt werden. Schüler des Repair Cafés „mobil“ werden auch nach den Projekttagen im Rahmen des Technikunterrichts in der Schule im Einsatz sein und die ein oder anderen Reparaturen vornehmen.

Während im Technikraum die Bretter für die Wikingerstühle, die künftig auch im Schülercafé zu finden sein werden, gesägt wurden, duftete es gestern nebenan in der Küche nach Plätzchen. Kulleraugen, Vanillekipferl und Nussmakronen werden morgen auch beim Tag der offenen Tür verkauft. Textiles Gestalten, Makramee und Adventsdeko – wer kreativ werden möchte, hat an den beiden Projekttagen Gelegenheit dazu. In ferne Buchwelten reisen oder Mathe „ganz anders“ entdecken lauteten die Titel weiterer Projekte. Im Trend liegen darüber hinaus die Projekte Escape Room und Parkour. Bei letzterem Projekt wird mit wummernden Bässen in der Sporthalle für passende Atmosphäre gesorgt, wenn hier Saltos über „Hürden“ oder einfach coole Sprünge eingeübt werden. 

Am Samstag findet in der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr der Tag der offenen Tür der Städtischen Sekundarschule statt, an dem sich Eltern mit ihren Kindern, den künftigen Fünftklässlern, über die Schulform informieren können. Eingeladen sind jedoch alle, die sich ein Bild über die Projekttage machen möchten. Die Ergebnisse werden ebenfalls am morgigen Tag der offenen Tür präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare