Samstag „Nacht der langen Tische“ und „Musikus(s)“

Bernd-Martin Leonidas vom Stadtmarketingverein freut sich auf die „Nacht der langen Tische“ samt „Musikus(s)“. - Archivfoto: F. Zacharias

Meinerzhagen - Es ist wieder soweit: In Meinerzhagen wird am Samstag, 15. August, zur „Nacht der langen Tische“ eingeladen.

Abermals will der Stadtmarketingverein mit dieser Veranstaltung den Bürgern Gelegenheit zum gemütlichen Plausch an zahlreichen Bierzeltgarnituren in den Fußgängerzonen Zur Alten Post und Derschlager Straße geben.

Wer eigene Tische und Bänke mitbringt, muss eine „Standmiete“ von 4 Euro pro laufendem Meter zahlen. Will man Mobilar des Stadtmarketingvereins nutzen, wird zusätzlich eine Ausleihgebühr in Höhe von 12 Euro fällig. Seitens des Stadtmarketingvereins wird um Anmeldung vorab gebeten. Diese ist per Anmeldeformular möglich, das im Internet unter www.die-nacht-der-langen-tische.de heruntergeladen werden kann. Auf dem Formular finden sich eine Fax-Nummer und eine E-Mail-Adresse zur Zusendung des Dokumentes. Anmeldeschluss ist am Freitag.

Musiker stellen ihr Können unter Beweis

Für ein umfassendes Unterhaltungsprogramm ist auch diesmal gesorgt. Dazu zählt neben Kleinkunst und Feuershow auch erneut der 2008 ins Leben gerufene Straßenmusikwettbewerb „Musikus(s)“, der zum zweiten Mal im Rahmen der „Nacht der langen Tische“ stattfindet. An drei Spielorten wollen die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen und „Meinerzhagener Musikus(s) 2015“ werden.

Bilder vom vergangenen Jahr

Nacht der langen Tische

Auch in diesem Jahr ist der mit 300 Euro dotierte „Musikus(s)“ ein reiner Publikumspreis. Diesmal buhlen fünf Teilnehmer um die Gunst der Besucher. „Allesamt sind talentierte Musiker, die trotz ihrer jungen Jahre über fundierte Bühnenerfahrung verfügen. So wundert es nicht, dass die meisten Teilnehmer in diesem Jahr keine Musikus(s)-Neulinge sind“, heißt es in einer Pressemitteilung des Stadtmarketingvereins.

Der Wettbewerb beginnt am Samstag ungefähr um 18 Uhr. An den drei Spielorten in der Innenstadt spielen die Teilnehmer im Wechsel jeweils 15 bis 20 Minuten. Das Publikum gibt seine Stimme per Wahlzettel ab. Im Anschluss an die Preisverleihung können sich die Besucher noch auf weitere Zugaben der Musiker freuen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare