Marvin Koch und Vivien Kunz regieren

+
Marvin Koch und Vivien Kunz bekommen die Insignien ihrer Prinzenwürde, Kette und Diadem.

Rinkscheid - Marvin Koch und Vivien Kunz bilden seit Sonntag das neuen Prinzenpaar bei den Rinkscheider Schützen. Nur 65 Minuten dauerte das Ringen um die Prinzenwürde am sonnigen Sonntagnachmittag.

Zuvor wurde jedoch zunächst das neue Kinderkönigspaar ermittelt. Und bevor es zu diesen beiden kurzweiligen Höhepunkten des Nachmittags kam, begann das Fest mit dem Abholen des neuen Königspaares Frank und Daniela Valenthorn an ihrer Residenz und einem Festmarsch durchs Dorf. Nachdem die Schützengesellschaft in der Halle Aufstellung genommen hatte, stand das gemeinsame Kaffeetrinken auf dem Programm. Die Kuchen und Torten fanden bei den Besuchern großen Anklang.

So wurde das gemütliche Beisammensein dann recht schnell durch den ersten Höhepunkt des Nachmittags, das Kindervogelwerfen, unterbrochen. 18 Jungen und Mädchen zwischen sechs und 14 Jahren traten an, um mit Bällen auf die zwölf kleinen Keramiktafeln zu werfen, die mit dem Schützenvogel verbunden waren. Nur 25 Minuten brauchten die Kinder, um ihren neuen König zu ermitteln. Das Glück war dabei auf Seiten von Fabian Lück. Er machte Marius Hudetz zu seinem Mitregenten. Stolz schritten die beiden Kinderschützenkönige die Front der Schützen ab, nachdem sie in die Halle getragen worden waren und von dem scheidenden Kinderschützenpaar Timon und Robin die Insignien übernommen hatten.

Danach ließen sich die Jungschützen nicht lange bitten und ermittelten ihren neuen Prinzen. Neun begeisterte Jungschützen traten zum Schießen an der Vogelrute an. Christian Schulte konnte den ersten Erfolg für sich verbuchen. Er befreite den Vogel bereits mit dem achten Schuss von seiner Krone. Kurze Zeit später konnte Tobias Czetina mit dem 17. Schuss das Zepter für sich verbuchen. Der Apfel gehörte dann Jonas Flöper nach dem 25. Schuss.

Neue Kinderkönige und Prinzenpaar gekrönt

Danach zog sich das Schießen in die Länge. Die Jungschützen mussten weitere 92 Mal anlegen, bis endlich der linke Flügel von der Stange fiel. Den konnte Marvin Koch für sich verbuchen. Der rechte Flügel fiel mit dem 176. Schuss. Der glückliche Schütze war Alexander Pies. Den Endspurt bestritten dann nur noch drei Jungschützen. Florian Lück, Tobias Czetina und Marvin Koch lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Letzterer hatte am Ende das Glück auf seiner Seite und sorgte mit dem 189. Schuss dafür, dass der Vogel von der Stange fiel. Gemeinsam mit seiner Prinzessin Vivien Kunz ließ sich Marvin Koch von seinen Schützenbrüdern in die Festhalle tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare