1. Pool-Party im Freibad: Banger Blick gen Himmel

+
Zahlreiche Firmen und Institutionen ermöglichen die Pool-Party. Einige der Unterstützer trafen sich gestern im Freibad, um nochmals für die Veranstaltung zu werben: (von links) Melanie Schiefke (MZ), Bernd-Martin Leonidas (Stadtmarketing), Christof Lück (Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen), Elmar Bergmann (Bergmann & Partner), Klaus Cyriax (GWK), André Höfer (P.A.D.), Beate Nies (Meinerzhagener Baugesellschaft), Christine Ströhla (Stadtwerke) und Katharina Suerbier (Wirtschaftsförderung).

Meinerzhagen - Alles ist vorbereitet für Meinerzhagens erste Pool-Party – jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Am Freitag, 1. September, soll sich das Freibad in eine echte Event-Zone verwandeln, wenn Live-DJane Ceren, Cocktails und Snacks für ein Wasservergnügen der besonderen Art sorgen sollen.

Die Party soll am Freitag von 18 bis etwa 23 Uhr steigen und für echte Sommer-Atmosphäre im Freibad sorgen. Die Hoffnung auf gutes Wetter besteht seitens des veranstaltenden Stadtmarketingvereins nämlich weiterhin. Zwar haben die Organisatoren bereits den 8. September als Ausweichtermin vorgemerkt, doch die Hoffnung auf gutes Wetter für den Freitag bleibt – obwohl die Prognose gestern noch leichten Regen und Temperaturen von maximal 16 Grad ankündigte. 

Karten für die Party gibt es für 5 Euro im Vorverkauf unter anderem bei der Meinerzhagener Zeitung, den Lüdenscheider Nachrichten und in den Hauptstellen der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen. Außerdem wird es noch Karten für 8 Euro an der Abendkasse geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare