Positive Zahlen bei der Volkshochschule

+
VHS-Direktorin Marion Görnig (Dritte von rechts) freut sich über den positiven Trend. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Mit 5350 erteilten Unterrichtsstunden und 13,2 Teilnehmern pro Kurs (ohne Einzelveranstaltungen) liege die VHS-Volmetal im ersten Halbjahr 2011 auf dem gleichen guten Niveau wie im Vorsemester.

Und damit allerdings weit über dem NRW-Landesdurchschnitt von 11,7, berichtete VHS-Dirketorin Marion Görnig der Verbandsversammlung bei ihrer Sitzung im Meinerzhagener Ratssaal. Und mit 4010 Teilnehmern liege man auch weit über dem Wert des zweiten Halbjahres 2010 mit 3650 Teilnehmenden.

Unverändert bilden die Fremdsprachenkurse den weitaus stärksten Fachbereich. 14 Sprachen sind im Angebot, wobei Englisch am stärksten nachgefragt wird. Sehr erfolgreich hat sich das Angebot an Intensiv- und Kompaktkursen etabliert. Um der individuellen Nachfrage gerecht zu werden, sollen künftig mehr Kleingruppenkurse zu höheren Gebühren angeboten werden.

Auch die Deutsch/Integrationskurse, die mit besonderen Bundesmitteln gefördert werden, sind weiterhin mit hohen Teilnehmerzahlen belegt. Ab 2012 wird der Fördersatz vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) pro Teilnehmer und Unterrichtsstunde von bislang 2,35 Euro auf 2,54 Euro erhöht. Ungewöhnlich hoch war in diesem Semester die Anzahl der Einbürgerungstests, die 22 Teilnehmer absolvierten. Das Bestehen ist neben dem Erwerb des Deutsch-Sprachzertifikats die Voraussetzung zur Zuerkennung der deutschen Staatsbürgerschaft.

1150 Unterrichtsstunden wurden in 65 Kursen im Bereich Gesundheitsbildung erteilt, wobei sich Kurse zur Entspannung und zum Stressabbau sowie zur psychischen und physischen Prophylaxe wachsender Beliebtheit erfreuen. Stark nachgefragt sind hier auch die speziellen Kurse für Senioren.

Fast verdoppelt hat sich die Unterrichtszahl der PC-Kurse im Vergleich zum Vorjahr, das allerdings einen deutlichen Rückgang zu verzeichen hatte.

Mit 600 Unterrichtstunden, 73 Kursen und Einzelveranstaltung (zwölf mehr als im Vorsemester) und 1550 Teilnehmern liegt die Veranstaltungsdichte und die Nachfrage im Bereich politische- und kulturelle Bildung, Familien- und Persönlichkeitsbildung besonders hoch. Im Kultursalon sind die Lesungen, Projekte, Kurse und Workshops im Vergleich mit anderen VHS-Programmen ein ungewöhnlicher Schwerpunkt. Gleiches gilt für die Vorträge zur Heimatgeschichte, die fast ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder der Heimatvereine Meinerzhagen und Kierspe sowie fachkundigen Bürgern getragen werden.

Auch die Bildungspartnerschaften konnten ausgebaut werden. Neu ist eine Kooperative mit dem Wilhelm-Langeman-Haus, bei der VHS-Veranstaltungen vor Ort angeboten werden, um auch Senioren, die nicht mehr mobil sind, die Teilnahme zu ermöglichen.

Da die Landesregierung NRW mit dem Landeshaushaltsgesetz 2011 die Kürzung des Landeszuschusses nach dem Weiterbildungsgesetz zurückgenommen hat, verringert sich die Zweckverbandsumlage 2011 von 242 000 Euro auf 212 000 Euro (Vorjahr 211 900 Euro) und bleibt somit stabil. Die Verbandsversammlung beschloss die anteilige Rückzahlung in Höhe von 30 000 Euro an die Verbandskommunen. Für das Haushaltsjahr 2012 wurde die Umlage auf 210 000 Euro festgesetzt.

Neues Mitglied des VHS-Rechnungsprüfungsausschusses wurde Martin Witscher, neues stellvertretendes Mitglied ist in Zukunft Oliver Busch. ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare