Wagen touchiert Mann noch

Renitenter Taxi-Fahrer fährt auf Polizisten zu - der rettet sich mit einem Sprung

+
Symbolbild

Meinerzhagen - Mit einem beherzten Sprung zur Seite rettete sich am Mittwoch ein Polizist vor einem renitenten Taxifahrer.

Aufgrund der Vollsperrung der Autobahn A45 nach mehreren glätte-bedingten Verkehrsunfällen leitete ein Polizeibeamter am Mittwoch gegen 8 Uhr den Verkehr an der Auffahrt zur Sauerlandlinie ab. Ein Auffahren war dort nicht mehr möglich.

Der zunächst unbekannte Fahrer eines Taxis wollte ungeachtet dieser Sperrung auf die A45 auffahren. Er wurde von dem Beamten zur Weiterfahrt aufgefordert. Als er daraufhin sofort wenden wollte, was an dieser Stelle jedoch unzulässig und aufgrund des starken Gegenverkehrs gefährlich war, wurde er nochmals angewiesen weiterzufahren und an geeigneter Stelle zu wenden.

Polizist rettet sich mit Sprung

Das sah der Fahrer nicht ein. Nur wenige Meter weiter wendete er. Der Beamte, der das gesehen hatte, gab dem Taxifahrer deutliche Anhaltezeichen. Die ignorierte er und fuhr auf den Beamten zu. Der rettete sich schließlich mit einem Sprung an die Seite. Die Situation war so knapp, dass der Beamte von dem Pkw noch leicht touchiert, jedoch nicht verletzt wurde.

Inzwischen konnte der betreffende Taxifahrer aus dem Oberbergischen Kreis ermittelt werden. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Da im Tatzeitraum aufgrund der Sperrung dichter Fahrzeugverkehr herrschte, muss davon ausgegangen werden, dass andere Verkehrsteilnehmer den Vorfall mitbekamen.

Zeugen werden deswegen gebeten, sich unter Tel. 02351/90990 bei der Polizei in Lüdenscheid oder auch bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

In den vergangenen Tagen ging es auf den Autobahnen rund: Neben dem großen Glätte-Unfall bei Meinerzhagen am Mittwoch war die A45 auch am Tag darauf gesperrt. Wieder war ein Unfall auf einer Talbrücke der Grund. Auf der A1 schrottete ein Muldenkipper eine halbe Schilderbrücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare