Umbau bis Ende des Jahres

Polizei bald im Ausweichquartier

+
Die provisorische Polizeiwache wird derzeit mit Elektrik und Mobilar ausgestattet.

Meinerzhagen - Lange mussten die Meinerzhagener Polizisten auf die Sanierung ihrer Wache warten – doch jetzt ist es endlich so weit: Seit dieser Woche sind Handwerker damit beschäftigt, das Ausweichquartier im Nebengebäude als Übergangswache herzurichten.

Der Umzug an der Oststraße vom Haus Nummer 24 ins Haus Nummer 22 soll am Montag, 27. April, stattfinden. Schon jetzt bittet Wachleiter Michael Stumpe die Bürger um Verständnis, dass an diesem Tag die übliche Durchwahlnummer (9 19 90) zeitweise nicht zur Verfügung steht. Davon nicht betroffen ist natürlich die Notrufnummer 110, die stets geschaltet ist.

Lesen Sie dazu auch:

- Sparkasse kauft und saniert Polizeiwache

- Polizeiwache: Umbaupläne auf der Zielgeraden

- Zustand der Polizeiwachen im Kreis ist "ein Skandal“

Nach derzeitiger Planung soll der Umbau der alten Wache bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Solange müssen die etwa 30 Kollegen Stumpes ihr Ausweichquartier in der zweiten Etage sowie Räume der Kriminalpolizei im dritten Stock des Nachbargebäudes nutzen. Die Vorbereitungen für diese Nutzung laufen bereits auf Hochtouren: Die provisorische Wache wird derzeit mit Elektrik und Mobiliar ausgestattet, die Sanitäranlagen stammen noch von der einstigen Nutzung der Räume als Awo-Beratungsstelle.

So erleichtert die Beamten über die Sanierung ihrer Wache auch sind – einen Nachteil bringt das Provisorium mit sich: Es ist nicht barrierefrei. „Wir werden eine Video- und Gegensprechanlage einrichten, damit wir zur Not auch darüber helfen können. Mit einer mobilen Station können wir Anzeigen, falls nötig, auch bei den betroffenen Personen aufnehmen“, kündigt Michael Stumpe Lösungen an. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare