Der VW auf der Ladefläche war in besserem Zustand

Bulgarischer Schrotthaufen: Nur eine Bremse, und die ist kaputt

+
So sah die Scheibe der einzigen funktionierenden Bremse aus.

Meinerzhagen - Immer wieder rollen abenteuerliche Schrottkisten durch den Kreis. Diesmal kassierte die Polizei einen bulgarischen Abschleppwagen. Der VW auf seiner Ladefläche war in besserem Zustand... 

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte einen bulgarischen Abschleppwagen in Meinerzhagen-Drögenpütt. Nach erster Sichtung stellten die Beamten fest, dass der transportierte Schrottwagen VW Lupo in besserem Zustand war als der Abschleppwagen selbst.

Die Beamten sahen zahlreiche Durchrostungen, ausgeschlagene Achsen und nur eine einzige Bremse mit geringer Bremswirkung. Aber auch an dieser letzten noch funktionierenden Bremse war schon eine Bremsscheibe mehrfach gerissen und drohte zu brechen. Der Abschleppwagen wurde stillgelegt und die Kennzeichen sichergestellt.

Auch mit der Ladungssicherung des VW Lupo nahm es der Fahrer nicht so genau. Er hakte die Sicherungsgurte verbotenerweise in die Öffnungen der Ladefläche. Dass diese dafür nicht geeignet waren, hätte er an dem eingerissenen Blech sehen können.

Den aus Gelsenkirchen stammenden Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 210 Euro, den Halter eines in Höhe von 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare