Autofahrer, aufgepasst

Bulle auf der L707 unterwegs

+

Meinerzhagen - Kurios: Die Polizei warnte am Dienstagmorgen vor einem Bullen. Er wurde auf der L707 gesichtet.

Per Twitter hatte die Polizei des Märkischen Kreises am Dienstag Aufofahrer auf der L707 südlich von Valbert vor einem freilaufenden Rind gewarnt.

Der Bulle, so heißt es in der Nachricht, sei zwischen Wiebche und Haustadt gesichtet worden. Er hat einen Ring in der Nase. Die Polizei hatte bereits mit dem mutmaßlichen Besitzer Maßnahmen eingeleitet, um den Bullen einzufangen.

Mittlerweile sei das Tier aber nicht mehr unterwegs und habe sich offenbar wieder in sein "gewohntes Revier" aufgemacht. Der Polizeieinsatz ist beendet.

Auf diesem Streckenabschnitt hat sich erst am Montag ein schwerer Unfall ereignet, bei dem sich Mann aus Plettenberg verletzt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare