Fahrerflucht: Grundstück am Lidl-Parkplatz verwüstet

Symbolbild Blaulicht

Meinerzhagen - Dem Eigentümer eines Grundstücks Am Bücking fielen bereits am 5. Dezember erhebliche Beschädigungen im Bereich der Einfahrt zum Parkplatz des dortigen Lidl-Supermarktes auf.

Dort war ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen einen der rund 80 Zentimeter hohen Findlinge gefahren, der dadurch etwa um einen Meter verschoben wurde.

Dabei wurden Randsteine der Beet-Begrenzung, Pflastersteine und schließlich auch noch ein Baum sowie ein Metallbogen, der den Baum schützen soll, beschädigt. Der Schaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

„Es muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Lkw, gegebenenfalls um ein Baustellenfahrzeug handelt. Der schwere Stein, der zur Abgrenzung im Bereich der geöffneten Parkplatzschranke auf dem Grünstreifen lag, dürfte von kleineren Fahrzeugen eher nicht beiseitegeschoben werden können“, heißt es weiter im Polizeibericht.

Der Verursacher verlor Fahrzeugteile. Die polizeilichen Ermittlungen dazu dauern noch an. Der Vorfall muss sich am 5. Dezember oder früher ereignet haben. Zeugen dürften den Unfall schon aufgrund der starken Geräuschentwicklung bemerkt haben. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 23 54/9 19 90 auf der Polizeiwache Meinerzhagen zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare