Radarkontrolle

Autofahrer im MK übersieht 60er-Schild und gibt Vollgas: Polizei traut ihren Augen nicht

Radarkontrolle Polizei Geschwindigkeit Tempo Blitzer
+
Auf der Landstraße 707 bei Valbert wurde am Dienstag geblitzt (Symbolbild).

Den Führerschein vorübergehend abgeben muss ein Autofahrer, der am Dienstag auf der Landesstraße 707 viel zu schnell unterwegs war.

Valbert - Mit einem Messwert von 121 Kilometern pro Stunde löste der Blitz des Radarwagens der Polizei aus - vor dem Ortseingang Valbert. Erlaubt ist dort gerade einmal Tempo 60.

Am Dienstag führte die Polizei in Valbert auf der Landstraße 707 Geschwindigkeitsmessungen durch. Zunächst wurde der Radarwagen in Fahrtrichtung Herscheid postiert. Von 82 registrierten Fahrzeugen – in der Zeit von 9.09 bis 10.15 Uhr – waren acht zu schnell. Deren Fahrer müssen ein Verwarnungsgeld zahlen. Der Tagesschnellste wurde mit Tempo 121 erwischt. Für ihn wird es nicht nur teuer, er muss auch seinen Führerschein abgeben. Nach Abzug der Toleranz bleiben für den Fahrer 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot als Strafe.

Anschließend wurde von 10.30 bis 11.45 Uhr in die Gegenrichtung gemessen. Von den 70 erfassten Fahrzeugen waren drei zu schnell, darunter auch der Eingangs erwähnte Fahrer. Der Schnellste hatte 74 km/h auf dem Tacho. Ein weiterer Fahrer erhielt ebenfalls eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, der dritte Fahrer muss ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare