Polizei will Diebesgut zuordnen

+
Die Polizei versucht nun, das Diebesgut zuzuordnen.

Meinerzhagen/Kierspe - Die Polizei Köln hat bereits im Dezember 2015 drei professionelle Einbrecher (21, 40 und 43 Jahre) festgenommen, die im Verdacht stehen, bundesweit aktiv gewesen zu sein. Jetzt soll das sichergestellte Diebesgut zugeordnet werden.

In den Wohnungen der Festgenommenen stellten die Beamten umfangreiches Diebesgut sicher, das den Opfern der Taten noch nicht zugeordnet werden konnte. Bilder des Diebesgutes veröffentlicht die Polizei auf ihrer Homepage im Internet.

Inzwischen wurde laut Polizei auch bekannt, dass das hauptsächliche „Betätigungsfeld“ der Männer das südliche Westfalen war. Unter anderem sollen die Einbrecher viermal in Meinerzhagen, einmal in Kierspe und zweimal in Lüdenscheid zugeschlagen haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass Schaden in Höhe von mehreren 100.000 Euro entstand.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare