Wieder ist neue Kita Ziel von Einbrechern

+

Meinerzhagen - Gleich drei Einbrüche musste die Polizei in den vergangenen Tagen in Meinerzhagen notieren. Unter anderem erneut Ziel der Täter: die Baustelle für den neuen Kindergarten Im Brannten.

Dort seien die Unbekannten im Zeitraum 26. Januar bis 5. Februar in den Rohbau eingedrungen, um Baumaschinen zu entwenden. Vermisst werden unter anderem Schwingschleifer, eine Kreissäge und eine Tellermaschine. Zudem entstand Sachschaden.

Täter auch "Auf der Koppel"

In der Nacht auf Montag waren Einbrecher außerdem "Auf der Koppel" unterwegs. Dort hatten sie sich eine Kfz-Werkstatt zum Ziel gesetzt. Sie hebelten ein Fenster auf und durchwühlten die Büros. Die Täter nahmen Bargeld an sich und flüchteten unerkannt vom Tatort. Sie hinterließen nach Polizeiangaben mehrere hundert Euro Schaden.

Pfand ist Objekt der Begierde

Auch an der Oststraße waren Täter aktiv. An der Oststraße schnitten sie an einem Supermarkt die Drähte eines Zaunes durch und bogen ihn auf. So hatten sie Zugriff auf das dahinter lagernde Leergut. Davon entwendeten die Unbekannten insgesamt vier leere 20 Liter Kölsch-Fässer.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Meinerzhagen unter Tel. 02354/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.