Lastwagen im Fokus der Polizei

+
Im Bereich der Autobahn-Zu- und -Abfahrten kontrollierte die Polizei vornehmlich Transporter.

Meinerzhagen -  Dem so genannten „Sonderverkehr“ galt am Donnerstag die Aufmerksamkeit des Verkehrsdienstes der Polizei – und das auch im Bereich der Autobahn in Meinerzhagen. Besonderes Augenmerk richteten die Beamten dabei auf Lastwagen.

Von Jürgen Beil

Der technische Zustand der Fahrzeuge interessierte die Polizisten besonders, aber auch die Einhaltung der „Sozialvorschriften“, zu denen die Lenk- und Ruhezeiten gehören, wurde überprüft.

Thomas Werner ist Leiter des Verkehrsdienstes. Er koordinierte die Aktionen, die im gesamten Südkreis durchgeführt wurden. Der Beamte weiß, wodurch häufig Probleme entstehen: „Das liegt auch am großen Konkurrenzdruck. Wir stellen fest, dass Wagen teilweise nicht gepflegt sind. Aber es kommt auch vor, dass technische Einrichtungen gezielt manipuliert werden, um die Sozialvorschriften zu umgehen.“ Das kann nach den Erfahrungen der Polizei fatale Folgen haben. „Ein Lastwagen ist heute ein moderner Computer. Wird an der Elektronik etwas verändert, kann das schlimme Auswirkungen haben, etwa auf die Bremsen“, weiß er. Doch die Polizei verfügt über moderne Auswertprogramme, die helfen, den Übeltätern auf die Schliche zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare