63-Jährige Meinerzhagenerin dreist bestohlen

Die Polizei hatte schnell Erfolg: Die Beamten stellten Strafanzeige gegen eine 24-Jährige.

Attendorn/Meinerzhagen - Dreister Diebstahl: Am Donnerstag fielen einer 63-Jährigen aus Meinerzhagen an der Kasse eines Supermarktes an der Attendorner Bahnhofstraße laut Polizei um 14.40 Uhr mehrere Gegenstände auf den Boden.

Nach dem Aufsammeln habe die Frau dann beim Bezahlen bemerkt, dass die EC-Karte in der Geldbörse fehlte. Mitarbeitern des Supermarktes war zuvor bereits eine hinter der Geschädigten stehende Frau aufgefallen, die sich verdächtig verhalten hatte.

Auf der Videoüberwachung war laut Polizei zu sehen, dass die Verdächtige die auf dem Boden liegende EC-Karte eingesteckt hatte. Diese 24-jährige Attendornerin war den hinzugerufenen Polizisten bereits bekannt.

Auf dem Weg zur Wache kam die Täterin den Beamten zufällig entgegen und sie wurde daraufhin mitgenommen. Bei ihrer Durchsuchung wurde festgestellt, dass sie die EC-Karte der Geschädigten bei sich hatte, so dass diese sichergestellt und an das Opfer übergeben werden konnte.

Im Rahmen weiterer Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Beschuldigte unmittelbar nachdem sie die Karte an sich genommen hatte, damit eingekauft hatte. „Strafanzeigen wegen ,Fund-Unterschlagung’ und Betruges waren die logische Folge“, heißt es im Polizeibericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare