Polizei fahndet nach Einbrechern

Die Polizei fahndet nach zwei flüchtigen Straftätern.

DROLSHAGEN ▪ Nach einem Einbruch in ein Tabakgeschäft in Drolshagen fahndet die Polizei im Kreis Olpe nach zwei noch flüchtigen Einbrechern.

Die Männer waren in der vergangenen Nacht in das Geschäft in der Straße Breite Wiese in Drolshagen eingebrochen und hatten Zigaretten und einen kleinen Tresor mit Bargeld gestohlen. Einer Zeugin fielen gegen 02.30 Uhr drei verdächtige Personen in unmittelbarer Nähe des Tatorts auf, die dann mit einem roten Opel Astra Kombi in Richtung Autobahn davonfuhren. Kurze Zeit später sah die Besatzung eines Streifenwagens an der B 54 in Höhe der Ortschaft Wenkhausen dieses Fahrzeug und als die Insassen sich durch die Polizei entdeckt fühlten, ließen sie ihr Auto mit der Beute zurück und flüchteten zu Fuß in ein Wiesengelände. Eine intensive Fahndung nach dem Trio, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, verlief zunächst ergebnislos.

Heute Morgen gegen 7.10 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung dann auf drei verdächtige Männer, deren Hosenbeine teilweise nass waren, am Kurkölner Platz in Olpe aufmerksam. Zwei von ihnen flüchteten erneut zu Fuß, einer konnte festgenommen werden. Es handelt sich um einen 28-jährigen Rumänen.

Die beiden flüchtigen Männer sind ebenfalls Südeuropäer, die komplett schwarz bekleidet sind. Einer von ihnen hat eine untersetzte Figur. Die Polizei hat ihre Fahndungsmaßnahmen im Bereich der Olper Innenstadt intensiviert.

Die Beamten gehen davon aus, dass die Täter von außerhalb des Kreises Olpe angereist sind. Sie weist alle Autofahrer darauf hin, keine Anhalter mitzunehmen und die Polizeileitstelle über den Notruf 110 zu verständigen, wenn die beiden flüchtigen Männer beobachtet werden.

Bislang (11.30 Uhr) verlief die Fahndung nach den beiden Flüchtigen erfolglos.

Zweiter Einbrecher

ist gefasst

Heute Mittag konnte die Polizei den zweiten Täter eines Einbrechertrios festnehmen, die in der vergangenen Nacht in ein Tabakgeschäft in Drolshagen eingebrochen waren.

Die Polizei fahndete bereits in der Nacht und den ganzen Morgen intensiv nach den drei Männer. Nachdem ihnen nach der Tat ein Streifenwagen entgegenkam, ließen sie ihren Fluchtwagen und die Beute zurück und flüchteten zu Fuß. Heute Morgen konnte bereits ein 27-Jähriger in der Olper Innenstadt festgenommen werden.

Gegen 12.45 Uhr meldete sich dann ein Zeuge bei der Polizei, der einen verdächtigen Mann an der Bahnstrecke am Biggesee, in Höhe der Haltestelle Hohenhagen, gesehen hatte. Als Beamte den Verdächtigen überprüfen wollten, lief dieser sofort weg, die Polizisten waren jedoch schneller. Sie konnten den 34-jährigen Südosteuropäer vorläufig festnehmen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Mann um den zweiten Täter des Einbrechertrios handelt.

Flüchtig ist weiterhin ein dritter Mann. Dieser ist etwa 1,70 m groß und kräftig mit gedrungener Statur. Er hat schwarze Haare und eine auffällige runde Kopfform. Er ist bekleidet mit einer schwarzen Plastikjacke, Bluejeans und schwarzen Schuhen.

Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Polizeileitstelle Olpe unter 02761/9269-2550 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare