Fan aus Pilsen beschmiert Toilettenhäuschen

MEINERZHAGEN ▪ Das Bier begründet Pilsens guten Ruf – die Fußballfans aus dieser tschechischen Stadt eher nicht. Am Donnerstag gegen 13 Uhr hielt ein Bus mit 40 Pilsener Fans auf dem Weg zum Euroleague-Spiel beim FC Schalke 04 auf dem Rastplatz Drögenpütt an der A 45. Diesen Stopp nutzte zumindest ein „Fan“, um die neuen Toilettenhäuschen der Anlage mit Graffiti-Schmierereien zu beschädigen.

Lastwagenfahrer meldeten das der Polizei, die mit Streifenwagen anrückte. Der tschechische Bus hatte die Fahrt allerdings schon fortgesetzt, er wurde von den Beamten auf der A 45 eingeholt, bis zur Abfahrt Hagen-Süd begleitet und dort angehalten. Weitere Polizeikräfte wurden angefordert, schließlich waren 30 Beamte vor Ort. Es gelang anschließend, den Schuldigen zu ermitteln, er wurde angezeigt. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde die Weiterfahrt gestattet. In Gelsenkirchen übernahmen dann andere Beamte die überwiegend alkoholisierten „Fans“. ▪ beil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare