Willy-Brandt-Medaille für Erhard Pierlings

+
Der ehemalige Bürgermeister Erhard Pierlings nahm die höchste Auszeichnung der SPD, die Willy-Brandt-Medaille in Gold, entgegen. Die Parteifreunde Rainer Schmidt, Petra Crone und Gordan Dudas überraschten ihn mit dieser besonderen Ehrung. Mit dabei die Lebensgefährten Anke Dudas, Brigitte Schmidt, Helga Pierlings und Michael Crone.

Meinerzhagen -  „Das ist eine riesige Überraschung, die mich sehr bewegt und berührt“, gestand der im Juni in den Ruhestand verabschiedete ehemalige Meinerzhagener Bürgermeister Erhard Pierlings am Freitagabend, als er aus den Händen des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Rainer Schmidt die Willy-Brandt-Medaille in Gold entgegennahm.

Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Petra Crone und dem Landtagsabgeordneten Gordan Dudas und deren Lebensgefährten landeten Schmidt und seine Ehefrau Brigitte einen echten Überraschungscoup. Sie hatten das Ehepaar Pierlings zu einem gemütlichen Abend bei Wein und Flammkuchen in die Weinstube Dango eingeladen, ohne jedoch den Grund des Treffens zu verraten.

Die Medaille, die nach dem früheren Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger benannt ist, ist die höchste Auszeichnung der SPD. Sie wird nur selten vergeben und ist wenigen Mitgliedern vorbehalten, die sich in besonderer Weise für die Sozialdemokratie eingesetzt haben. „Du bist ein echter und zutiefst überzeugter Sozialdemokrat und hast immer gewusst ,das Herz schlägt links’“, bescheinigte Rainer Schmidt seinem Parteifreund. „Zudem verfügst du über große Fachkompetenz, hast Anstand und bist sehr zuverlässig.“

Der so geehrte Ex-Bürgermeister, der sich mehr als 25 Jahre lang als Verwaltungschef und Bürgermeister für die Volmestadt engagierte, betonte seinerseits, dass er sich sich gerade auf diese drei Parteikollegen immer ganz besonders habe verlassen können. „Was wir verabredet haben, haben wir auch gemacht“, blickte er zurück. „Nicht, um öffentliche Aufmerksamkeit zu erreichen, uns ging es immer um die Sache“, so Erhard Pierlings, der außerdem versicherte: „Nach vielem, was ich erfahren habe, ist dies die Auszeichnung, die mir am meisten bedeutet.“ -  ps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare