Verwirrung um Absage der 80er/90er-Party mit DJ Roland Reh

DJ Roland Reh sucht einen Alternativtermin und -veranstaltungsort für seine 80er/90er-Party. - Archivfoto: Salzmann

Meinerzhagen - Für Verwirrung bei Karteninhabern, aber auch beim Veranstalter selbst, sorgte am Samstag die Absage der für den 5. März geplanten 80er/90er-Party.

Bis Montagmorgen waren offenbar auch die Vorverkaufsstellen nicht über den Ausfall informiert worden – was zur Folge hatte, dass sich in der Redaktion zahlreiche besorgte Anrufer meldeten, die nach den Rückgabemöglichkeiten ihrer Tickets fragten.

„Ein Umtausch ist nicht nötig“, sagte daraufhin Veranstalter Roland Reh auf Nachfrage. So sollen die Tickets nun für die 80er/90er-Party in der Stadthalle Attendorn am Samstag, 16. April, ihre Gültigkeit behalten. Karteninhaber, die diesen Termin nicht wahrnehmen können, sollten sich direkt an den Veranstalter wenden, um ihr Geld zurückzubekommen (Tel. 0 22 61/2 11 24).

Nach Informationen der Meinerzhagener Zeitung führten Unklarheiten zwischen der Stadt und dem Veranstalter zur Absage der 80er/90er-Party –„aus organisatorischen Gründen“, wie es von beiden Seiten heißt.

Weder Vertreter der Stadtverwaltung noch Roland Reh wollten sich zu den Hintergründen näher äußern. „Aber es ist ja auch nicht viel passiert. Es wird ja auch niemand im Regen stehen gelassen“, sagte der Veranstalter, der im vergangenen Jahr mit einer Nostalgie-Party in der Halloween-Nacht für hunderte Besucher in der Stadthalle gesorgt hatte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare