Matthias Heider betreut Stipendiatinnen

+
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider mit den beiden Stipendiatinnen Lilly Carr und Bettina Sack-Galupp.

Meinerzhagen - Einmal Deutschland richtig kennenlernen: für Lilly Carr und Bettina Sack-Gallup ein absoluter Traum. Der Traum ist dank des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) Wirklichkeit geworden.

Seit Herbst sind die beiden jungen Frauen aus den USA im Sauerland und lernen Land, Leute und vor allem die Sprache kennen. „Es fällt uns nicht leicht, aber es wird immer besser“, sagten die beiden.

Auch die heimische Wirtschaft durften die beiden kennenlernen. Bei einem Praktikum bei der Otto Fuchs KG in Meinerzhagen sammelten die Praktikantinnen Erfahrungen im Versand, im Marketing und in der Ausbildungswerkstatt.

„Wir durften bei der Übersetzung von Flyern auch unsere Sprachkenntnisse einbringen“, berichteten Lilly und Bettina begeistert. Die Betreuung der Stipendiaten wird beim PPP von den örtlichen Bundestagsabgeordneten wahrgenommen, in diesem Fall vom CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider.

„Die mittelständische Wirtschaft ist charakteristisch für das Sauerland. Es ist schön, dass die beiden die Gelegenheit hatten, ein mittelständisches Unternehmen dieser Größe kennenzulernen“, sagte Matthias Heider abschließend.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare