Probleme mit parkenden Autos

An der Otto-Fuchs-Straße klagen Anlieger laut Peter Kamphaus über Parkprobleme. - Foto: Beil

MEINERZHAGEN - „Das kann so nicht weitergehen“, schimpfte Peter Kamphaus in der jüngsten Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses. Was der SPD-Politiker damit meint, betrifft die Otto-Fuchs-Straße und das dortige Parkproblem.

Von Jürgen Beil

Anwohner seien an ihn herangetreten und hätten gebeten, dieses Thema in einer Sitzung zur Sprache zu bringen, erläuterte Kamphaus, der sich auch selbst ein Bild von den „Verhältnissen“ auf dieser Straße gemacht hat: „Jetzt wird auch schon in den Stichstraßen geparkt. Ein Problem dabei: Die Linienbusse müssen teilweise über die Bürgersteige fahren, um in die Schöppenkampstraße abzubiegen“, erläuterte Kamphaus und bat die Verwaltung, sich dieses Problems anzunehmen.

Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck ist die Lage in dem Gebiet neben der Firma Otto Fuchs bekannt. Nach seiner Ansicht entstehen die angesprochenen Parkprobleme vor allen Dingen dann, wenn ein Schichtwechsel ansteht. Tischbiereck: „Einige Mitarbeiter der Firma kommen dann zur Arbeit, andere, deren Schicht endet, sind immer noch da.“ Tischbiereck kündigte schließlich an, dieses Thema bei einem Treffen mit der Firmenleitung zu besprechen. Vielleicht sei es auch besser, eine firmeninterne Lösung anzustreben als gleich mit Bußgeldern zu operieren, meinte er.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare