Parkfest des Fanfarenzuges Meinerzhagen

MEINERZHAGEN ▪ Flotte Musik, kühle Getränke, Spezialitäten vom Grill und beste Stimmung – das dritte Parkfest des Fanfarenzuges Meinerzhagen lockte heute Hunderte in die Grünanlage an der Bahnhofstraße.

Natürlich trugen auch die Ausrichter zum Gelingen der Veranstaltung bei. Jugendzug, Hauptzug und Fanfarenmariechen traten bis zum Mittag auf und ernteten Applaus von den zahlreichen Besuchern. Aber auch die musikalischen Gäste sorgten dafür, dass echte Frühlingsfest-Stimmung aufkam. Die Fanfarenzüge Marienheide und Lieberhausen spielten, danach folgten die „Tippelbrüder“ aus Hagen. Sie präsentierten „bayerische und böhmische Blasmusik“ auf der Bühne.

Der Fanfarenzug Meinerzhagen trug selbst zur musikalischen Unterhaltung bei.

Bereits in den 60er Jahren gab es in Meinerzhagen an gleicher Stelle Sonntagsmusik, damals ausgerichtet vom Männergesangverein. „An diese Tradition möchten wir mit dem Parkfest anknüpfen“, haben sich Helmut Grünewald und seine Mitstreiter vom Fanfarenzug vorgenommen. Und so wurde heute bereits zum dritten Mal zum Parkfest eingeladen. „Wir setzen das auch in den kommenden Jahren fort – und wir möchten die Veranstaltung sogar noch weiter ausbauen“, kündigte Grünewald an.

Dass das Fest wieder ein Erfolg war, ist natürlich auch den vielen Freunden des Fanfarenzuges zu verdanken. Etwa 50 Helfer standen schon am Morgen bereit, darunter auch Menschen, die sich mit dem Fanfarenzug einfach „nur“ verbunden fühlen. Und auch die Hüpfburg, der Flohmarkt von Kindern, die Getränkebude und das Kuchenbüfett trugen ihren Teil bei.

Rubriklistenbild: © Foto: Beil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare