Bauwerk ist marode

Spektakulär: Brücke über B54 wird gesprengt

Die Oststraße muss für die Brücken-Sprengung komplett gesperrt werden.
+
Die Oststraße muss für die Brücken-Sprengung komplett gesperrt werden.

Die Brücke über die B 54 in Scherl muss neu gebaut werden – und die vorbereitenden Arbeiten dafür laufen bereits.

Meinerzhagen - Im April wird die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen dafür zunächst eine Behelfsbrücke neben der bestehenden Brücke im Zuge der Willertshagener Straße aufbauen. Im Anschluss daran wird die Brücke Scherl gesprengt. Für diese Arbeiten sind an einigen Wochenenden im April Vollsperrungen der darunter liegenden B 54 (Oststraße) notwendig.

Die erste Vollsperrung findet von Freitag, 9. April, 18 Uhr, bis Sonntag, 11. April, 18 Uhr statt, wo die Behelfsbrücke aufgebaut wird. Am darauffolgenden Wochenende wird die B 54 ab Freitag, 16. April, 7 Uhr, bis Sonntag, 18. April, 18 Uhr, das zweite Mal voll gesperrt. Dann werden der Fahrbahnbelag der Behelfsbrücke und der Gehweg montiert.

Umleitung ausgeschildert

Am dann darauf folgenden Wochenende findet die Sprengung der Brücke Scherl statt. Die dritte Vollsperrung wird ab Freitag, 30. April, 18 Uhr bis Montag, 3. Mai, 5 Uhr eingerichtet. Am 30.April wird die Willertshagener Straße im Sprengzeitraum von 20 Uhr bis 23 Uhr voll gesperrt. Wie die regionalniederlassung von Straßen.NRW mitteilt, wird eine Umleitungsstrecke als U7 ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare