Osterfeuer in Meinerzhagen: Das sind die Regeln

+
Schön, aber streng reguliert: Osterfeuer müssen angemeldet werden.

Meinerzhagen – Sie gehören zu Ostern wie Ei und Hase: Osterfeuer gelten als Brauchtumsfeuer und können während der Festzeit – und nur dann – angezündet werden.

Die Stadtverwaltung weist jetzt auf verschiedene Regeln hin, die einzuhalten sind. Thomas Decker, Feuerwehrchef in Meinerzhagen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes, betont, dass nach den Vorschriften des Landes-Immissionsschutzgesetzes das Verbrennen von Gegenständen im Freien grundsätzlich untersagt ist, soweit die Nachbarschaft oder die Allgemeinheit hierdurch gefährdet oder erheblich belästigt werden können.

Ausnahmen von diesen Verboten können aber die sogenannten Brauchtumsfeuer bilden, worunter auch die Osterfeuer fallen. Wichtig: Ein Osterfeuer gilt dann als Brauchtumsfeuer, wenn es von Glaubensgemeinschaften, Organisationen oder Vereinen ausgerichtet wird und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich ist. Das heißt auch, dass Feuer, die lediglich der Beseitigung pflanzlicher Abfälle dienen, nicht als Osterfeuer gelten und auch in der Osterzeit verboten sind. Die Stadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass für ein Osterfeuer nur pflanzliche Abfälle wie Stroh, Schlagabraum, Baumschnitt, Heckenschnitt oder ähnliches verwendet werden dürfen. 

Nichts im Feuer zu suchen haben Altreifen oder behandelte Materialien (Papier, Möbel, Jägerzäune etc.). Zum Schutz von Kleintieren ist das Material frühestens zwei bis drei Tage vor dem Verbrennen aufzuschichten oder bereits aufgeschichtetes Material umzuschichten. Innerhalb der Wohnbebauung sind Osterfeuer nicht zulässig. Im Übrigen sind folgende Sicherheitsabstände einzuhalten: 100 Meter von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden, 25 Meter von sonstigen baulichen Anlagen, 25 Meter von öffentlichen Verkehrsflächen, 10 Meter von befestigten Wirtschaftswegen.

Das Abbrennen eines Osterfeuers muss der Stadt bis spätestens Mittwoch, 8. April, unter Angabe von Verbrennungsort und -zeit gemeldet werden. Anmeldungen von Osterfeuern werden unter Tel. 0 23 54/7 72 34 und 7 72 38 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare