Chris Riederer gibt seine Ämter auf

Chris Riederer legt seine Ämter zum Jahresende nieder.

Meinerzhagen -   Im Jahr 2007 wurde Chris Riederer zum Ortsheimtpfleger in Meinerzhagen berufen, im vergangenen Jahr übernahm er den Arbeitskreis Denkmalschutz und Denkmalpflege im Märkischen Kreis. Jetzt kündigte der Meinerzhagener überraschend an, beide Ehrenämter zum 31. Dezember dieses Jahres niederzulegen.

Von Göran Isleib

Als Gründe dafür nennt Chris Riederer „zutiefst persönliche Gründe“.

In einer E-Mail hatte Riederer am späten Sonntagabend diesen für ihn offenbar schwierigen Schritt mitgeteilt. Er habe die beiden Ehrenämter – jedes für sich – und die sich daraus ergebenden Aufgaben sehr gern übernommen. Diese Aufgaben eröffneten für ihn nach eigenem Bekunden eine neue Welt und hätten es ermöglicht, dass er seine Hobbys für die Gemeinschaft habe nutzbar machen können. Seine Entscheidung habe er getroffen, weil „ich die mit diesen Ehrenämtern verbundenen Aufgaben nicht mehr mit der dafür notwendigen Intensität ausüben kann.“

Im Gespräch mit der Meinerzhagener Zeitung stellt Chris Riederer unzweideutig fest, dass diese Entscheidung überhaupt nichts mit der derzeitigen Entwicklung beim Heimatverein Meinerzhagen zu tun habe. „Gerade das ist mir besonders wichtig, damit kein falscher Eindruck entsteht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare