Eine Viertelstunde Pause vom hektischen Alltag

+
Freuen sich auf Besucher: Die Musikerinnen Ulrike Kessler und Gerlinde Rentrop und Pastorin Petra Handke (von links).

Meinerzhagen - Zur Ruhe kommen, entspannen, in sich gehen – wenigstens für 15 Minuten der Hektik des Alltags entfliehen. Wer wünscht sich das nicht? In Meinerzhagen bieten sich in den kommenden Wochen gute Gelegenheiten dazu, für einige Viertelstunden „auszusteigen“.

Von Jürgen Beil

Vom kommenden Freitag, 2. Mai, bis zum Freitag, 4. Juli, wird zum Wochenausklang wieder regelmäßig zur Orgelmusik in die Jesus-Christus-Kirche eingeladen. Beginn ist jeweils um 11 Uhr, Eintritt wird nicht erhoben.

 Organisiert werden diese kleinen Konzertveranstaltungen von Hans-Martin Brinkmann, der auch ein Sponsor ist. Auch die Volksbank im Märkischen Kreis engagiert sich finanziell für dieses Angebot. „Hauptakteure“ sind allerdings andere: Organistin Ulrike Kessler, die Kirchenmusikerinnen Gerlinde Rentrop und Maria Harte und Musiklehrer Michael Otto vom Gymnasium werden freitags ab 11 Uhr den musikalischen Part übernehmen und die Besucher der Jesus-Christus-Kirche mit besinnlicher Musik auf der Schuke-Orgel unterhalten.

 Den Auftakt macht Gerlinde Rentrop. Sie wird wegen der Nähe zum Osterfest eine Bearbeitung von „Christ ist erstanden“ zu Gehör bringen und außerdem Musik des Barock und der Romantik erklingen lassen.

„In den vergangenen Jahren kamen bis zu 100 Besucher an einem Freitag. Diese Resonanz hat uns sehr überrascht und auch gefreut“, erinnert sich „Hausherrin“ Pastorin Petra Handke. Die evangelische Geistliche versteht die „Kurzkonzerte“ auch als ökumenisches Angebot. „Aber wir haben erlebt, dass auch Menschen kommen, die mit Kirche sonst gar nichts zu tun haben“, freut sich die Seelsorgerin, dass durch die Musik alle Bürger erreicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare