DJ Ötzi rockt das Festzelt auf dem Schützenplatz

Da war kein Halten mehr: Als DJ Ötzi die Bühne im Festzelt auf dem Schützenplatz betrat, war das Publikum in kürzester Zeit außer Rand und Band. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Was Musiker sich im allgemeinen hart erarbeiten müssen, wurde DJ Ötzi am Freitagabend bereits zuteil, bevor er das Mikro in der Hand hatte: frenetischer Jubel und ein Publikum, das es kaum abwarten konnte, die Tanzfläche zum Kochen zu bringen.

Der österreichische Entertainer trat an diesem Abend nach dem mitreißenden Auftritt der Showband „Swinging Funfares“ als Top-Act bei der Zeltparty auf dem Schützenplatz auf, wo die gemeinsamen Jubiläums-Feierlichkeiten der Stadtwerke und des Ski-Klubs Meinerzhagen zu ihrem 100-jährigen Bestehen mit zwei turbulenten Partynächten ihren Ausklang fanden. DJ Ötzi war gerade erst gesichtet worden, da stürmten die Gäste schon nach vorne und umlagerten die Bühne. Der populäre Gast ließ sich nicht lange bitten und eröffnete mit dem Hit „Hey Baby“, der ihm im Jahr 2000 seinen ersten größeren Erfolg bescherte, das Konzert. Sofort ging die Menge mit, Arme reckten sich in die Höhe und viele Partygäste stimmten mit ein. Bei der Cover-Version von „Rama Lama Ding Dong“ gab’s dann endgültig kein Halten mehr.

Bilder sehen Sie hier:

Zeltpartys mit DJ Ötzi und der Kultband "De Räuber"

Neben den heißen Partyrhythmen animierten auch zwei Tänzerinnen die Feiernden zum Mitmachen. So glich die Stimmung im Zelt mehr und mehr einer Fieberkurve. Der Schlager-Erfolg „Ein Stern“, mit dem DJ Ötzi 2007 erneut einen Nummer-Eins-Hit in Deutschland und Österreich landete, durfte in dieser Nacht ebenso wenig fehlen wie „Anton aus Tirol“ oder der Gassenhauer „Noch in 100 000 Jahren“. Bald hielt es auch in den hinteren Reihen des voll besetzten Festzelts kaum noch jemanden auf seinem Stuhl, rund 1700 Besucher feierten und klatschten mit. Eine junge Besucherin freute sich an diesem Abend ganz besonders, den bekannten Stimmungsmacher einmal hautnah zu erleben: Dank des Vereins „Wunschzettel“, der schwerkranken Kindern einen Wunsch erfüllt, und Dank der Unterstützung der Stadtwerke, konnte die 15-jährige Janine aus Gevelsberg das Konzert ihres Idols aus nächster Nähe verfolgen. Sie wurde von einigen Helfern mit ihrem Rollstuhl vor die Bühnenabsperrung gebracht. Ebenso wie die feiernde Menge um sie herum wünschte sich auch Janine nach einer Stunde Konzertspaß eine Zugabe: Die gewährte DJ Ötzi gerne und legte noch eine ordentliche Portion Partymusik nach. Den Einstieg in die Festnacht hatte die Düsseldorfer Showband „Swinging Funfares“ musikalisch veredelt. Mit sattem Big Band-Sound, drei temperamentvollen Gesangssolisten, fünf Trompetern, einem Saxophonisten und ansteckender Begeisterung rissen sie ihr Publikum mit. Auch die Songs trafen ins Schwarze. Ihr Repertoire reichte von Hits wie „Saturday Night Fever“ oder „What a Feeling“ über sanfte Balladen wie „You’ll be in my heart“ bis hin zu Schlagern und Karnevalshits. Immer wieder suchten die Sänger und Musiker die Nähe zum Publikum, sorgten für Stimmung und brachten jede Menge Spaß und Spielfreude auf die Bühne. Auch nach dem Auftritt von DJ Ötzi enterten die Musiker noch einmal die Bühne und sorgten bis spät in die Nacht für ausgelassene Partystimmung auf dem Schützenplatz. ps

//www.come-on.de/nachrichten/maerkischer-kreis/meinerzhagen/zeltpartys-oetzi-koelner-kultband-raeuberzum-abschluss-jubilaeums-feierlichkeiten-stadtwerken-ski-kl-1351658.html

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare