DJ Ötzi und De Räuber Top-Acts bei Zeltparty

Top-Act am Samstagabend sind „De Räuber“ aus der Karnevalshochburg Köln. ▪ Archivfoto: Goldbach

MEINERZHAGEN ▪ Die gemeinsamen Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadtwerke und des Skiklubs Meinerzhagen, die beide auf ihr 100-jähriges Bestehen zurückblicken können, gehen an diesem Wochenende mit einer großen musikalischen Zeltparty zu Ende. Dabei ist es den Verantwortlichen gelungen, sowohl für den Freitagabend als auch den Abschluss am Samstag jeweils ganz besondere Attraktionen in die Volmestadt holen zu können.

Stargast am Freitag ist DJ Ötzi. Geboren am 7. Januar 1971 in St. Johann in Tirol, mit bürgerlichem Namen Gerhard Friedle, auch Gerry Friedle genannt. Der österreichische Entertainer, Pop- und Schlagersänger und Volksmusiker und auch im Dancefloorbereich tätige Künstler gilt mit über 16 Millionen verkauften CDs weltweit als einer der erfolgreichsten Musiker aus dem deutschsprachigen Raum.

1995 wurde Friedle auf einem Karaoke-Wettbewerb entdeckt und arbeitete im Anschluss als Animateur, DJ und Sänger, zunächst in Österreich, später auch auf Mallorca und in der Türkei. Ende der 1990er-Jahre wurde er von dem Produzententeam Ultimatief unter Vertrag genommen und sie arbeiteten ein Album, genannt „Das Album“ (unter dem Namen Anton feat. DJ Ötzi), aus.

1999 erreichte Anton feat. DJ Ötzi zusammen mit seiner Interpretation des Titels „Anton aus Tirol“ von Fritz Schicho, Manfred Padinger und Walter Schachner größere Bekanntheit im deutschsprachigen Raum (75 Wochen in den österreichischen Charts).

Im Jahr 2000 wurde DJ Ötzis zweites Album Love, Peace & Vollgas veröffentlicht, welches anfangs in den Charts, im Gegensatz zu seinem Debüt, keine so gute Figur machte. Nachdem der damalige Plattenfirmenchef eine Veröffentlichung in anderen Ländern erreichen konnte, erreichte Ötzi mit dem Song „Hey Baby“, eine Coverversion des Hits von Bruce Channel aus dem Jahr 1961, seinen bisher größten Erfolg. Das Lied war im Vereinigten Königreich und in Australien auf Platz 1 sowie in 20 weiteren Ländern in den Charts vertreten. Er war der erste österreichische Künstler, der in Großbritannien eine Gold- und Platinauszeichnung erhielt. In den USA wurde der Titel von manchen Country-Sendern gespielt. Einen neuerlichen Nummer-1-Hit in Deutschland und Österreich erreichte DJ Ötzi (diesmal zusammen mit Nik P.) im Februar 2007 mit einer Neuaufnahme des Schlagers „Ein Stern (… der deinen Namen trägt“). Der Song konnte sich in Österreich 13 Wochen auf der Spitzenposition halten. In Deutschland blieb er 11 Wochen lang die Nummer 1. Sowohl in Österreich, Deutschland und der Schweiz schaffte er es mit „Ein Stern“ auf Platz 1 der Jahrescharts 2007 und bekam in Österreich und in Deutschland je eine Doppel-Platin-Auszeichnung.

In Meinerzhagen wird DJ Ötzi auch seine im September herauskommende neue Single „I sing a Liad für Dich“ vorstellen, dazu natürlich alle seine bekannten Hits.

Top-Act am Samstag im Festzelt auf dem Schützenplatz sind dann „De Räuber“ aus Köln. 1991 wurde diese Band gegründet. Seit nunmehr 20 Jahren gehören die Musiker nicht nur im Kölner Karneval zu den beliebtesten musikalischen Stimmungsmachern. Man wirkte an über 150 Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit und veröffentlichte bislang zehn Alben. Dreimal erhielten sie den „Närrischen Oskar“ vom Kölner EXPRESS und wurden vom ZDF mit dem „Kölschen Hätz“ für ihre Verdienste im Karneval ausgezeichnet.

Eröffnet wird die Veranstaltung am Freitag von der Show-Band „Swinging Funfares“. Am Samstag gibt vor dem Auftritt der Räuber die Coverband „Caravan“ ihre musikalische Visitenkarte in der Volmestadt ab.

Einlass ist jeweils um 19 Uhr, Programmbeginn um 20 Uhr. Karten für beide Abende gibt es auch noch an der Abendkasse. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare