Notfallseelsorger und Polizei „Hand in Hand“

+
Neben PHK Michael Stumpe und POK Horst Kurte waren die Notfallseelsorger Klaus Kemper-Kohlhase, Dirk Gogarn, Detlef Kühne sowie die ehrenamtlich Mitarbeitenden Ulrike Anweiler, Stefan Gerdes, Volker Lüdeke, Manuela Lüdeke und Birgit Pilgermann bei der Besprechung dabei. Zum Team gehören auch die Pastoren Peter Wilhelm Keinecke und Friedrich Tometten sowie Heidrun Lüsebrink, die an der Besprechung nicht teilnehmen konnten. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Notfallseelsorge ist ein anspruchsvoller Dienst. Notfallseelsorger sind zur Stelle, wenn sie von der Feuerwehrleitstelle zum Einsatz alarmiert werden. Sie begleiten die Polizeibeamten bei schweren Unfällen am Einsatzort und auch, wenn diese den Angehörigen eine Todesnachricht überbringen müssen. Dann stehen sie den Hinterbliebenen zur Seite.

Ihre Aufgabe ist es, die Menschen in diesen schwierigen Situationen zu begleiten, ihnen Sicherheit zu geben, sie zu betreuen und sich Zeit zu nehmen. Das Team der Notfallseelsorge ist für die Beamten eine große Hilfe.

Am Dienstag hatten drei Notfallseelsorger, der evangelische Pastor Klaus Kemper-Kohlhase, der evangelische Pastor Dirk Gogarn, Koordinator der Notfallseelsorge in Meinerzhagen, und Pastor Detlef Kühne von der Freien evangelischen Gemeinde gemeinsam mit acht ehrenamtlichen Mitarbeitern die Möglichkeit, hautnah bei der Polizeiarbeit dabei zu sein. Sie trafen sich zu einer Nachbesprechung, nachdem einige der Notfallseelsorger den Schichtdienst der Beamten begleitet hatten.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben alle an einer umfassenden Ausbildung zur Notfallseelsorge und zur Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst teilgenommen. Eine Ausbildung, die von den evangelischen Landeskirchen in enger Zusammenarbeit mit den katholischen Bistümern organisiert und angeboten wird. In der Begegnung auf der Meinerzhagener Polizeiwache, die in dieser Form erstmals stattfand, wurden Fragen nach der Motivation und nach dem Auftrag des jeweiligen Bereiches erörtert. „Dabei konnten viele Gemeinsamkeiten herausgearbeitet werden“, resümierte Pastor Dirk Gogarn. „Nähe und Begleitung zu Menschen in schwierigen Situationen ist ein zentrales Anliegen unserer Arbeit“, sagte Pastor Gogarn.

In der Rufbereitschaft der Meinerzhagener Notfallseelsorge steht dem Dienst habenden Pastor immer auch ein ehrenamtlicher Mitarbeiter zur Seite. ▪ bel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare