Der Nikolaus zu Gast beim TuS Meinerzhagen

+
Der Nikolaus verteilte Stutenkerle und hielt einen Plausch mit den Kindern.

MEINERZHAGEN ▪ Die Tribüne der Turnhalle Rothenstein war gut besetzt. Dann ergriff TuS-Chef Harald Elbertshagen das Mikrofon und begrüßte die Gäste bei der Weihnachtsfeier des TuS Meinerzhagen. Der erste Vorsitzende des größten Sportvereins der Volmestadt führte auch durch das abwechslungsreiche Programm.

 Nervosität war spürbar, aber nicht etwa weil der Weihnachtsmann ebenfalls erwartet wurde, sondern weil die bis 18 Jahre alten Vereinsmitglieder ihrem Publikum zeigen wollten, was sie in den zahlreichen Gruppen im vergangenen Jahr gelernt und trainiert hatten.

Im Mittelpunkt stand an diesem Nachmittag Tanz und Gymnastik. Neun Gruppen verschiedener Altersklassen zeigten ihr Können, am liebsten zu bekannten Hits. Die „Glamour Girls“, die Kindergruppe Jazztanz, eröffnete den Reigen. Die „Kitties“, vier bis sechs Jahre alt und erst seit Oktober zusammen, entzückten mit einem Tüchertanz, während die „Smiling Stars“, sieben bis zehn Jahre alt, einen Weihnachtstanz präsentierten. Mit dabei waren auch die „Aristocats“. Die zweite Gruppe gleichen Namens hatte sich kurzerhand umbenannt hatten und trat als „Crazy Girls“ auf. An Wettkämpfen beteiligen sich die Gruppen „Smilies“ und die „Happy Faces“ ebenso wie die Jazztanzformationen „La Passion“ und „El Temperamente“.

Aber auch die jüngsten Vereinsmitglieder zeigten ihre Beweglichkeit und ihren Spaß daran. Denn sobald jemand Laufen gelernt hat, bietet der TuS ihm in den Gruppen Kids & Co. bereits ein sportliches Angebot. Wie es dann weitergeht mit der sportlichen Laufbahn zeigten die Gruppen der Abteilung Kinderturnen, wobei die ältesten Kinder, die Maxis, einen temperamentvollen Parcours über verschiedene Geräte präsentierten.

Handgreiflich und trittfest zeigte sich die Teakwondo-Abteilung bei ihrer Demonstration. Aber Höflichkeit, Integrität, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin und Unbezwingbarkeit werden bei dieser Kampfsportart gleich mit trainiert, gelten als Voraussetzung, um erfolgreich zu sein, erläuterte Harald Elbertshagen. Schnelligkeit und Flexibilität sowie Härte und Kraft sind beim Kickboxen gefragt. Seit einem Jahr bietet der Verein diesen Freistil-Kampfsport an. Trainer ist, wie auch beim Teakwondo, Mustafa Varli.

Informationen zu den einzelnen Gruppen und Angeboten des TuS Meinerzhagen finden Interessierte im Internet unter http://www.tus-meinerzhagen.de.

Auch wenn die Akteure für ihre Darbietungen reichlich Applaus ernten konnten, zeigte sich der Vorsitzende doch mit einer Disziplin nicht so ganz zufrieden und forderte fürs nächste Mal mehr Vorbereitung und Einsatz und zwar beim Singen. Denn das kleine Ständchen für den Weihnachtsmann wollte auch mit Gitarrenbegleitung nicht so recht gelingen. Nur der Vortrag dreier unerschrockener junger Damen, sehr text- und notensicher, konnten den bärtigen Besucher dann doch noch dazu bewegen, die beliebten Stutenkerle an die vielen Kinder zu verteilen. ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare