Der dritte Neugeborenen-Empfang

Der dritte Neugeborenenempfang wird vorbereitet. - Archivfoto: Müller

Meinerzhagen - Den 25. März sollten sich Familien, die in den vergangenen zwölf Monaten Nachwuchs bekommen haben, in ihrem Kalender vormerken.

An diesem Samstagvormittag lädt die Stadt Meinerzhagen Eltern, Geschwister und natürlich die kleinen Hauptpersonen selbst zu einem gemeinsamen Frühstück in die Stadthalle ein. „Bei Kaffee, Tee und Brötchen bietet sich ein angenehmer Rahmen, um ins Gespräch mit anderen jungen Familien zu kommen, sowie Ideen und Anregungen für die Lebensgestaltung als Familie zu finden“, heißt es.

Zu den Themenbereichen Babymassage, Schwimmkurse, Krabbelgruppen, gemeinsame Aktivitäten als Familie mit älteren Geschwistern, aber auch Beratungsangebote zu sensiblen Themen, Betreuungsmöglichkeiten für die Kleinsten, Adressen zur medizinischen Versorgung und viele Themen mehr könnten diskutiert werden. „Um den Alltag in all seinen Facetten angenehm und bedürfnisgerecht gestalten zu können, wünschen sich viele Familien Informationen und Anregungen“, wird in der Einladung ausgeführt. Mit dem Neugeborenenempfang, den die Stadt Meinerzhagen in diesem Jahr bereits zum dritten Mal ausrichtet, wollen die Beteiligten genau diese Orientierung bieten.

Zum Organisationsteam des Neugeborenenempfangs gehört neben der Stadtverwaltung selbst auch ein Kreis von zahlreichen Vereinen, Verbänden und Einrichtungen, die sich und ihre Arbeit vorstellen werden. „Konkrete Beratung, erste Impulse und komprimiertes Infomaterial stehen an diesem gemeinsamen Vormittag bereit. Wir freuen uns sehr auf den dritten Neugeborenenempfang und darauf, die ersten Schritte in ein neues Leben begleiten zu dürfen“, erklärt Mareike Kison von der Stadt Meinerzhagen, die gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helferinnen Lilian Tanzius und Stefanie Nesselrath den gemeinsamen Vormittag vorbereitet.

Eine persönliche Einladung zum Neugeborenenempfang werde jetzt an alle Meinerzhagener Familien mit Nachwuchs, der im vergangenen Jahr zur Welt kam, herausgeschickt, wird angekündigt. Nähere Informationen zur Veranstaltung selbst sind auf der Homepage der Stadt Meinerzhagen zusammengefasst. Auch interessierte Vereine und Initiativen sind eingeladen, sich im Rahmen der Veranstaltung vorzustellen. Sie können sich unter der E-Mail-Adresse neugeborenenempfang@meinerzhagen.de oder Tel. 0 23 54/90 45 04 an Lilian Tanzius wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare