Auch Kreisdechant Patrick Schnell verstärkt Katholische Pfarrei

Pastor Stefan Beilicke in Messe eingeführt

+
Pfarrer Thomas Köster (Bochum), Kreisdechant Patrick Schnell, Pastor Stefan Beilicke und Pastor Gregor Myrda (von links) feierten zusammen die Messe, in der Pastor Beilicke in seine neue Aufgabe eingeführt wurde.

Meinerzhagen - Dunkel blieben die katholischen Kirchen in Kierspe und Valbert sowie auch St. Martin in Meinerzhagen. Doch ohne eine Messe waren die Katholiken der Pfarrei St. Maria Immaculata am Samstag dennoch nicht.

Sie waren alle eingeladen, nach St. Marien zu kommen, denn dort sollte der neue Pastor Stefan Beilicke eingeführt werden. So war die Kirche gut gefüllt, auch im Altarraum standen mehr Menschen als sonst. Neben vier Messdienerinnen und Pastor Stefan Beilicke waren Pfarrer Thomas Köster aus seiner vorherigen Pfarrei in Bochum, Kreisdechant Patrick Schnell sowie Pastor Gregor Myrda aus Kierspe gekommen.

Zu Beginn verlas Schnell die Ernennungsurkunde für Beilicke, der seit dem 1. Dezember in der Pfarrei für den ausgeschiedenen Pfarrer Thorsten Rehberg tätig ist. Ulrich Jatzkowski, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, begrüßte beide, Beilicke und Schnell, in der Pfarrei mit einem Ausschnitt aus Michael Endes „Momo“: Der Straßenkehrer Beppo soll eine lange Straße kehren, was ihn mutlos macht, weil er nicht fertig wird. Erst, als er immer nur an den nächsten Besenstrich dachte, machte ihm die Arbeit Freude und war auf einmal fertig.

Ähnlich sieht Jatzkowski die Aufgaben, die jetzt beide vor sich haben. „Unterschiedlicher können Ihre Aufgaben nicht sein. Pastor Beilicke hat den Schwerpunkt im seelsorglichen Bereich und Kreisdechant Schnell in der Verwaltung und Leitung der Pfarrei.“ Mit Stefan Beilicke und Gregor Myrda hat die Pfarrei nun zwei Seelsorger. Mit Schnell hat sie einen Menschen, der umsichtig, ruhig und besonnen die Geschicke der Pfarrei vorübergehend leiten wird.

Zusammen mit den Gremien der Pfarrei bot Ulrich Jatzkowski an, den Weg gemeinsam zu gehen, sodass die Arbeit von Erfolg gekrönt sein wird und niemand auf der Strecke bleiben müsse. Für den neuen Pastor hatte Jatzkowski ein Weinpräsent und einen Büchergutschein vorbereitet. Kreisdechant Schnell erhielt ebenfalls ein Weinpräsent und eine Landkarte, falls er hier doch einmal Orte wie Rinkscheid, Sprotterhammer oder Güntenbecke suchen müsse. Im Anschluss gab es im Pfarrheim ein geselliges Beisammensein mit der Möglichkeit, den neuen Pastor näher kennenzulernen. Dabei informierte der Kreisdechant, dass er jeden Montagvormittag im Pfarrbüro sein werde, zur Erledigung der Aufgaben als Pfarrverwalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare