Netto entsteht am alten Standort

+
Noch steht die Ruine des alten Nettomarktes am Standort zwischen Oststraße und Immecker Straße. Der Bau- und Vergabeausschuss erfuhr am Dienstagabend, dass an gleicher Stelle ein neuer Netto-Markt entstehen soll.

Meinerzhagen - Auch wenn die Konzernzentrale des Unternehmens Netto eher mauert und ungern mitteilt, wie denn die Planungen für Meinerzhagen im Detail aussehen: Am bisherigen Standort des abgebrannten Netto-Marktes zwischen Immecker Straße und Oststraße entsteht ein neues Ladenlokal des Unternehmens.

Das erfuhren die Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses bei ihrer jüngsten Sitzung am Dienstagabend. Wie Friedrich Rothaar, Leiter des Fachbereichs 3, Technischer Service, im Rahmen der Sitzung erläuterte, wird der neue Markt ein wenig größer konzipiert. Statt eines Satteldachs erhält der neue Markt ein Pultdach. Integriert in den neuen Markt wird außerdem, wie beim Vorgänger, ein Backshop. Ausschussvorsitzender Volkmar Rüsche (CDU) nahm die Nachricht positiv auf, sei doch die Versorgung der Bevölkerung in diesem Bereich damit gesichert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare