Neuer Backshop für Valberter Lidl

Der Discounter Lidl in Valbert wird um einen Backshop erweitert.

VALBERT ▪ Der vom Discounter Lidl bei der Stadt beantragte Backshop für die Filiale in Valbert entwickelt sich zu einem „schwierigen Fall“.

Das attestierte Friedrich Rothaar vom Stadtplanungsamt am Dienstag bei der Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses. Obwohl politisch mehrheitlich nicht gewollt, wird sich ein solches zusätzliches Angebot im Ebbedorf aber wohl nicht verhindern lassen. Das teilte Rothaar am Dienstag mit.

Der Lidl in Valbert liegt in einem so genannten „Mischgebiet“. Hier darf Lidl nur auf einer Fläche von unter 800 Quadratmetern Waren verkaufen. Wird der geplante Backshop allerdings eingerechnet, würden diese 800 Quadratmeter überschritten. Dieser Argumentation, die bereits zur Ablehnung des Ansinnens im Ausschuss geführt hatte, mochte der Märkische Kreis als Genehmigungsbehörde nicht folgen. Das Resultat: Der Regierungspräsident „kassierte“ die seiner Meinung nach rechtswidrige Entscheidung der Politiker. Die Begründung dafür: Nach Ansicht der MK-Experten stellen Lidl und Backshop keine Einheit dar. Also könnten ihre Grundflächen auch nicht addiert werden. Der Backshop sei ein eigenes Angebot in eigenen Räumen – und deshalb auch zu genehmigen.

Nach Recht und Gesetz

Bürgermeister Erhard Pierlings riet den Ausschussmitgliedern am Dienstag deshalb, dem Shop zuzustimmen. „Der Ausschuss hat in dieser Angelegenheit schließlich deutlich Flagge gezeigt. Sollten sie mehrheitlich wieder ablehnen, werde ich dem Landrat die Entscheidung natürlich mitteilen, aber meine eigene Meinung hinzufügen“, bezog er klar Stellung.

Für die Mehrheit des Ausschusses brachte es Thomas Sanden (FDP) schließlich auf den Punkt: „Wir sollten eine Entscheidung nach Recht und Gesetz treffen.“ Und das taten die Politiker dann auch: Mit sechs Ja-Stimmen, zwei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen wurde dem Antrag auf einen Backshop entsprochen. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare