Stadthallen-Umfahrung bald fertig

+
Am Dienstag waren Bauarbeiter damit beschäftigt, die Fahrbahn der Stadthallen-Umfahrung herzustellen.

Meinerzhagen - Bereits am Samstag könnte die neue Stadthallen-Umfahrung an der Seite der B 54 für den Verkehr freigegeben werden.

Das teilte Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck am Dienstag mit. Damit wäre es dann möglich, vom Hit-Markt hinter der Stadthalle in Richtung des neuen Kreisverkehres zu gelangen. Eine Einschränkung gilt allerdings: „Möglich wird das nur, wenn das Wetter mitspielt“, hofft Tischbiereck darauf, dass in dieser Zeit die Temperaturen nicht unter fünf Grad Celsius fallen. Darunter wäre das Asphaltieren der Straße nicht möglich. Auch anhaltender und heftiger Regen könnte den kalkulierten Zeitplan noch durcheinander bringen.

Bereits am Dienstag waren die Bauarbeiter dabei, die Fahrbahn „herzustellen“, der Einbau der Tragschicht machte dabei den Anfang. Zur Eröffnung der Umfahrung ist übrigens kein offizieller „Festakt“ geplant. Es werden lediglich die Absperrbaken entfernt.

Nächster Schritt ist dann die Sperrung der Straße „An der Stadthalle“, die bekanntlich Teil des neuen Volmemarktplatzes werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.