Neubau in 2021

Die Behelfsbrücke ist in Vorbereitung

Die Aufstellflächen für die Lager der Behelfsbrücke über die Bundesstraße 54 werden momentan hergerichtet.
+
Die Aufstellflächen für die Lager der Behelfsbrücke über die Bundesstraße 54 werden momentan hergerichtet.

Die Tiefbauarbeiten für die Brückenlager an der Bundesstraße 54 haben begonnen. Die Errichtung der Behelfsbrücke ist für das erste Quartal des kommenden Jahres vorgesehen, danach startet der Neubau in direkter Nachbarschaft.

Meinerzhagen - Jetzt ist es offensichtlich: Das Neubauprojekt der die Bundesstraße 54 überspannenden Brücke in das Gewerbegebiet hat begonnen. Seit Anfang dieser Woche richten die Bauarbeiter mit einem 30-Tonnen-Bagger die Flächen für die Auflagen der Behelfsbrücke her. Diese soll im ersten Quartal 2021 vor Ort zusammengesetzt werden.

Danach läuft dann über diese der Verkehr ins Gewerbegebiet und die alte Brücke wird abgebrochen. An derselben Stelle entsteht im Anschluss wiederum der Brücken-Neubau.

Bauherr der Maßnahme ist der Landesbetrieb Straßen.NRW. Für das insgesamt mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren angesetzte Projekt fallen Kosten in einer Höhe von circa 1,4 Millionen Euro an. Etwa die Hälfte der Summe muss für die Ersatzbrücke aufgewandt werden. Der Rest entfällt auf den Neubau der Brücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare