Neubaugebiet Vorderhagen: Fertigausbau der Straßen

Nur noch drei Grundstücke sind in Vorderhagen zu haben – jetzt soll der Fertigausbau der Straßen erfolgen.

VALBERT ▪ Im Neubaugebiet Vorderhagen soll nun der Fertigausbau der Wohnstraßen und Gehwege erfolgen. Wie vorgegangen wird, wurde jetzt erläutert

Im Rahmen einer öffentlichen Einwohnerversammlung am kommenden Montag, 19. April, Beginn 18 Uhr in der Ebbehalle, will die Stadt den Anwohnern die geplante Bauausführung im Detail vorstellen. In der Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses am Dienstag informierte Baudezernent Gerd Schriever darüber, dass es im Wesentlichen bei der schon zu Beginn der Erschließung dieses neuen Wohngebiets „Vorderhagen-West“ vorgestellten Planung bleiben werde. Nur in kleinerem Maße könnten noch individuelle Anpassungen entsprechend der Wünsche der Anwohner berücksichtigt werden.

Für die zurzeit noch nicht bebauten Grundstücke werden Leerrohre für Hausanschlüsse verlegt, damit später keine Aufbrüche notwendig werden.

300 000 Euro eingeplant

Für den Fertigausbau, auf den die dort zum Teil schon seit mehreren Jahren wohnenden Eigenheimbesitzer schon länger sehnlichst warten, um auch die endgültige Herstellung ihrer Grundstückszufahrten und andere Anpassungen abschließend realisieren zu können, sind im Haushalt der Stadt 300 000 Euro eingeplant.

Die Vermarktung der Baugrundstücke durch die Meinerzhagener Baugesellschaft hatte sich in der Vergangenheit nicht so zügig wie zunächst erwartet entwickelt. Aktuell sind es jetzt aber nur noch drei Bauflächen, die vergeben werden können.

Ausschussvorsitzender Axel Oehm (CDU) fragte vor diesem Hintergrund danach, ob es nach vollständiger Bebauung in Vorderhagen weitere konkrete Perspektiven für Bauwillige im Ebbedorf gebe.

Baudezernent Gerd Schriever antwortete, dass gegenwärtig nicht daran gedacht sei, ein weiteres größeres Baugebiet für Valbert auszuweisen. Die Nachfrage sei nach wie vor gering. Kleinere Flächen aber könnten bedarfsgerecht baureif gemacht werden. Aktuell gebe es dafür zum Beispiel erste Ansätze im Bereich Hösinghausen. Auch oberhalb des Blindenheims bestehe noch die Möglichkeit für einige weitere Wohnbauvorhaben, teilte Schriever mit. ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare