Nacht der langen Tische: Zünftig tafeln bei Musik und unter freiem Himmel

+
Gut versorgt war diese Tischgemeinschaft in der Derschlager Straße. Bei Häppchen, Knabbereien und Getränken ließ es sich die Gruppe bei der Nacht der langen Tische gut gehen.

Meinerzhagen - Zünftig tafeln unter freiem Himmel; dazu in direkter Nachbarschaft Musik als nette Unterhaltung: Ein solches Erlebnis bot allen Freunden der guten Küche am Samstagabend die Nacht der langen Tische. Ausgerichtet vom Stadtmarketingverein und der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen fand die Neuauflage der Tafelrunde bei erfreulich schönem Wetter in der Fußgängerzone Derschlager Straße/Zur Alten Post statt. Unterstützt wurde das Essvergnügen von der Freiwilligen Feuerwehr, der Meinerzhagener Baugesellschaft und den Stadtwerken Meinerzhagen.

Freundeskreise, Nachbarschaften und andere Gruppen nutzten die Nacht der langen Tische zu einem gemütlichen Abendessen. So hatte Beate Barone in der Fußgängerzone Zur Alten Post leckere Spezialitäten für Freunde und Bekannte zubereitet. Der lange Tisch war schön eingedeckt und mit Sonnenblumen dekoriert. Auch die Tischgemeinschaft Schütz vor dem gleichnamigen Modegeschäft im Eingangsbereich der Derschlager Straße hatte reichlich Speisen und Getränke aufgetischt.

Andere Gruppen ließen sich von den Profis verwöhnen. Für südliche Leckereien sorgte beispielsweise die Inhaberin des italienischen Spezialitätengeschäfts an der Derschlager Straße. Und gleich im Zugangsbereich zu den Tischreihen bot das Schinkenhaus mit seinem Grillwagen deftige Speisen in Form von Grillschinken, Bratwurst und Kartoffelnestern an.

Schräg gegenüber fand sich der Getränkewagen der Löher Schützen. Die fröhliche Mannschaft hinter dem Tresen zeigte sich mit dem Ablauf des bis weit in die Nacht hinein laufenden Open-Air-Dinners zufrieden – zumal auch zu fortgeschrittener Stunde immer wieder neue Gäste vorbeischauten. Andere hätten sich noch etwas mehr Resonanz seitens der Bürger gewünscht.

Insgesamt war die Stimmung im großen Freiluft-Restaurant sehr gut. Thorstens Zauberkiste unterhielt die Kinder mit Mitmachtricks und bunten Luftballonfiguren. Außerdem gab es im Rahmen des Sparkassen-Wettbewerbs „Musikus(s)“ Tischmusik aller Art. Arnd Clever betreute für das Kreditinstitut das Musikprogramm vor Ort. Dabei sorgte die Band Brothers in Arms mit ihren fröhlichen Popsongs vom Start weg für gute Stimmung.

Mit flotter Volksmusik und bekannten Evergreens brachten auch die Meinerzhagener Meinhardus Musikanten die Gäste der Nacht der langen Tische in Bewegung. Besinnlichere Klänge schlugen der Folksänger Michael Adolph und das Duo Kim Leitinger und Johannes Weber bei ihren Auftritten an. Mit seiner Lap-Slide-Gitarre verzauberte Guido Earl die aufmerksam lauschenden Zuhörer. Kurzfristig absagen musste das Duo Live-Rhythem aus Finnentrop. Mit ihrer großen Spielfreude und mehreren Auftritten an wechselnden Standorten glichen die anderen Musiker das aber problemlos aus.

Natürlich gab es auch bei der zehnten Auflage des Musikwettbewerbs einen Sieger. Die Besucher der Nacht der langen Tische füllten zahlreiche Stimmkarten aus. Die meisten davon entfielen auf die Gruppe Brothers in Arms um Markus Brinkmann und Samuel Piechowiak, die sich so über das Preisgeld in Höhe von 300 Euro freuen konnte. Die anderen Musiker gingen aber nicht leer aus. Ihre Auftritte wurden jeweils mit einer kleinen Gage belohnt. „Die Veranstaltung des Stadtmarketingvereins bietet für unseren Sparkassen-Musikwettbewerb den idealen Rahmen“, freute sich Arnd Clever am Ende der Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare