Nach MDS-Erkrankung

Tolle Nachricht: Für Leonard wurde offenbar ein Spender gefunden!

+
Für den sechsjährigen Leonard wurde offenbar ein Stammzellenspender gefunden.

Meinerzhagen - Eine tolle Nachricht gab es am Mittwochnachmittag für den sechsjährige Leonard aus Meinerzhagen. Für den kranken Jungen hatte es vielerorts Typisierungsaktionen für potenzielle Stammzellenspender gegeben. Offenbar mit Erfolg!

Wie der engagierte Helfer Marius Osenberg über das soziale Netzwerk Facebook mitteilte, sei ein Spender für Leonard gefunden worden.

"Mit Erlaubnis der Eltern, darf ich euch ein ,kleines` Geheimnis verraten: Es wurde ein passender Spender für Leonard gefunden !!!!", schrieb Osenberg in der Gruppe "Du bist Lüdenscheider, wenn...". Die Kommentare dazu fielen entsprechend begeistert aus.

Mehr als 1300 Menschen ließen sich für Leonard registrieren

Das Schicksal des kleinen Leonard hatte die Menschen im südlichen Märkischen Kreis berührt. In Kierspe, Meinerzhagen, Halver und Lüdenscheid kam es zu Typisierungsaktionen. Mehr als 1300 potenzielle Spender hatten sich registrieren lassen.

Leonard ist an der Krankheit MDS erkrankt. Normalerweise erkranken an dem Myelodysplastischen Syndrom Erwachsene ab 60 Jahren – und zwar selten so schwer wie Leonard. Während bei leichteren Formen der MDS eine medikamentöse Behandlung möglich ist, hilft bei Leonard nur eine Stammzellenspende. „Findet sich ein Spender, dann sind die Heilungschancen allerdings ausgesprochen gut“, sagte Mutter Olga Enns.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare