Villa im Park nimmt wieder Betrieb auf

Hochzeit geplant? An diesem Ort darf wieder gefeiert werden

Saal der Villa im Park Meinerzhagen
+
Die Villa wartet auf Gäste: Der große Saal im Erdgeschoss bietet derzeit bis zu 50 Personen Platz – zum Beispiel um eine standesamtliche Trauung zu feiern.

Sie hatte ihren ersten Dornröschenschlaf gerade beendet, da zwang Corona sie zu einem zweiten: Die Villa im Park wurde im Jahr 2019 offiziell ihrer neuen Bestimmung übergeben - jetzt soll sie wieder neu durchstarten.

Meinerzhagen - Welches Märchen würde besser zur Villa im Park passen als das von Dornröschen, das erst nach 100 Jahren des Tiefschlafs vom Prinz wachgeküsst wurde? Nun, in Meinerzhagen ist das Gebäude selbst das Königskind – und 100 Jahre mussten zum Glück nicht vergehen, bis die „Stiftung Villa im Park“ (sprich: der Prinz) als Retter herbeieilte.

Doch für den größten Unterschied zum Märchen sorgte die Corona-Pandemie: Denn eben erst war die Villa ihrer neuen Bestimmung übergeben, da fiel sie erneut in einen Tiefschlaf. Der dauerte zwar nur vergleichsweise kurz an – doch ärgerlich war die Veranstaltungspause für die Verantwortlichen der Stiftung allemal.

Programm lief gut an - dann kam Corona

„Als wir die Villa im Herbst 2019 mit Leben füllen konnten, lief das Programm sehr gut an. Das erste halbe Jahr war gut gestaltet, mit Lesungen, Konzerten, Hochzeiten – doch dann kam Corona“, erinnert sich Stiftungsvorsitzender Matthias Scholand, der am Mittwoch mit weiteren Stiftungsmitgliedern für die Wiederbelebung der ehrwürdigen Immobilie warb. Nach dem ersten Lockdown ab März 2020 konnte die Villa zwar sporadisch immer wieder mal genutzt werden, aber größere Veranstaltungen waren aufgrund der Hygiene- und Abstandsvorschriften tabu. Die Pandemie sei zwar nicht vorbei, aber man wolle nun durchaus wieder all das machen, was erlaubt sei – wie etwa Hochzeiten.

Stadtverwaltungsmitarbeiterin Kristin Becker ist seit Anfang des Monats für die Disposition der Veranstaltungen in der Villa zuständig und konnte am 2. Juli seit Langem die erste Hochzeitsgesellschaft begrüßen. Denn: Standesamtliche Trauungen – bei Bedarf mit anschließender Feier – sind eines von vielen Standbeinen der Villa.

Oliver Drenkard, Geschäftsführer der Meinerzhagener Baugesellschaft und ebenfalls Mitglied der Stiftung Villa im Park, weiß aber auch um den Wert des Gebäudes für Seminare, Workshops oder andere Firmenveranstaltungen – und Sparkassenvorstand Roman Kappius stimmt ihm zu: „Diese Location ist einfach schön und wir wollen den Leuten jetzt die Unsicherheit nehmen und sie darauf hinweisen, dass sie die Villa wieder buchen können.“

Aber wie viel kostet so ein Tag in der Villa überhaupt? „Die Preise sind gestaffelt und richten sich nach Räumen und Dauer“, erklärt Kristin Becker. So kostet die Nutzung der gesamten unteren Etage (ohne Küche) von 8 bis 22 Uhr zum Beispiel 250 Euro. Weitere Preise können per Kontaktformular auf der Internetseite der Villa erfragt werden oder natürlich telefonisch bei Kristin Becker unter der Rufnummer 0 23 54/7 71 64.

Hochzeiten

Wer seine standesamtliche Trauung in der Villa plant, äußert diesen Wunsch direkt bei der Anmeldung gegenüber dem Standesamt. „Dort bemüht man sich dann, den Wunschtermin zu erfüllen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare