Abgerissene Vorderachse / Blut in Trecker entdeckt

Fahrzeug liegt ohne Achse im Graben in Rinkscheid - Fahrer (41) aus Herscheid betrunken?

+
Diesen schwer beschädigten Traktor entdeckten Zeugen in der Nacht zu Dienstag in Meinerzhagen-Rinkscheid.

Meinerzhagen - Mit abgerissener Vorderachse ist in der Nacht zu Dienstag ein Traktor im Ortsteil Rinkscheid im Straßengraben entdeckt worden. Vom Fahrer war bis auf Blut im Führerhaus keine Spur.

Ein Zeuge entdeckte die führerlose Landmaschine kurz vor 4.30 Uhr auf dem Weg zwischen Rinkscheid und Sellenrade (dem sogenannten "Grafweg"). Blut im Führerhaus deutete darauf hin, dass der Fahrer verletzt sein musste. 

Deshalb suchte die Feuerwehr die Umgebung ab und streute ausgelaufenes Öl ab. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Fahrer, einen 41-jährigen Herscheider, ermitteln und traf ihn an seiner Wohnanschrift an. Der Mitarbeiter des eigentlichen Trecker-Besitzers war verletzt und stand unter Alkoholeinfluss. 

Er musste mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe abgenommen wurde. Er bestreitet allerdings, am Steuer gesessen zu haben. 

Die Polizei ermittelt nun wegen einer Trunkenheitsfahrt mit Unfallflucht.

Die Fahrer eines Treckers soll in Lüdenscheid in einen Unfall verwickelt - und geflüchtet sein. Die Polizei fahndet. 

Weil ein Altenaer Bauschutt im Wald entsorgte, entbrannte ein Streit zwischen ihm und einem Treckerfahrer. Dann eskalierte die Diskussion. 

Beim Rangieren ist einem Landwirt im Kreis Unna ein Malheur passiert. Plötzlich kippte seine Maschine in die Lippe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare