Konzert zum Musikschul-Jubiläum am 24. Oktober 

+
Die Musikschule wird 50 Jahre alt. das Foto zeigt die Schule in Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Die Musikschule Volmetal wird ein halbes Jahrhundert alt. Aus diesem Grund präsentieren sich Lehrerinnen und Lehrer im Jubiläumsjahr mit einem Konzert den heimischen Musikfreunden.

Gemeinsame aktive Musikausübung wurde Wirklichkeit, als sich im August des Jahres 1965 zunächst der „Verein zur Pflege der Musik“ gründete. Aus einer kleinen Schar aktiver und lernwilliger Laienmusiker entwickelte sich in den 1970er-Jahren schließlich die „“. Angesichts hoher Schülerzahlen und steigender kultureller Veranstaltungen, war bei dieser Größenordnung eine ehrenamtliche Verwaltung nicht mehr möglich. So übernahm die Volmestadt Meinerzhagen am 1. Juli 1977 die Trägerschaft der Einrichtung.

Im Zusammenschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung trat die Stadt Halver im Jahre 1976 der bei, 1978 folgte die Gemeinde Schalksmühle.

Aus diesem besonderen Anlass lädt die zu einem Jubiläumskonzert für Samstag, 24. Oktober, Beginn 19 Uhr, in die Stadthalle Meinerzhagen ein.

„Lehrerinnen und Lehrer aus den drei Musikschulbezirken Meinerzhagen, Halver und Schalksmühle präsentieren an diesem Abend ein interessantes, sowie anspruchsvolles Konzert“, heißt es in der Einladung zum Konzert.

Solistische Beiträge runden das Programm ab

Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann, Francis Poulenc, Camille Saints-Saens, John Lennon, Paul McCartney, Jeremiah Clark und anderen. Tanz und Gesang, Kammermusik und solistische Beiträge mit Cello und Klavier runden das Programm ab.

Die Mitwirkenden sind: André Becker (Trompete), Robert von der Beck (Klavier), Elisabeth Manns (Blockflöte), Vera Frings (Klavier), Cosima Breidenstein (Violine), Kathrina Frisch (Querflöte), Stina Emmerich (Tanz), Wolfgang Wilke (Cello), Przemek Tracz-Graeber (Klavier), Harald Eller (Bass/Vocals), Franz-Josef Frings (Klarinette) und Waldemar Löffelbein (Klavier). Als Gäste sind dabei: Thomas Becker (Klavier) und Andrea Ertz (Klavier).

Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert wird aber um eine Spende für den Förderverein der Musikschule gebeten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare