Musikkorps der Bundeswehr spielt in Valbert

Das Foto zeigt das Orchester bei einem Konzert in der Berliner Nikolaikirche.

VALBERT ▪ Am kommenden Dienstag, 29. Mai, ist es soweit. Die evangelische Kirche in Valbert verwandelt sich in ein Meer aus Licht. Eine Spezialfirma ist mit der Ausleuchtung der Kirche beauftragt. Festlich und feierlich soll das Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr werden.

Die Kirche scheint voll zu werden. Der Verein „Die Rettungsinsel“ freut sich auch, den 1. Stellvertretenden Bürgermeister Volkmar Rüsche begrüßen zu dürfen.

Im Augenblick gibt es aber noch ein paar wenige Karten bei der Meinerzhagener Zeitung in Meinerzhagen, der Volksbank in Meinerzhagen und dem Reisebüro Lück in Valbert. Das Musikkorps zählt zu den Perlen der symphonischen Blasmusik. Zahlreiche Einladungen aus Japan, den USA und fast allen Ländern Westeuropas sprechen für sich. Ausverkaufte Häuser sind selbstverständlich. In dieser Woche stand ein Auftritt in der Kölner Philharmonie auf dem Programm.

Die Besucher hören eines der besten symphonischen Blasorchester Europas und unterstützen durch ihre Eintrittskarte einen guten Zweck. Christoph Lautsch, Vorsitzender der Rettungsinsel: „Unser Verein besteht aus Meinerzhagener Bürgerinnen und Bürgern. Wir sichern Ihnen zu, dass Das uns anvertraute Geld zu 100 Prozent ankommt. Es gibt keine Verwaltungskosten. Im Kinderheim in Indien leben derzeit 50 Mädchen und Jungen. Oftmals werden sie dem Leiter der Savour Jesus Christ Mission bei seinen vielen Reisen einfach mitgegeben. Häufig sind sie erkrankt und müssen zunächst ärztlich versorgt werden. Danach haben die Kinder die große Chance, zur Schule zu gehen. Die Kinder haben die Möglichkeit zu studieren oder werden in eine Ausbildung vermittelt.“

Auf dem Programm stehen Stücke wie „Tocata und Fuge“ von J.S. Bach oder die „Ankunft der Königin von Saba“ von Georg Friederich Händel.

Die Karten sind noch bis Dienstagmittag im Vorverkauf für 13 Euro oder an der Abendkasse für 15 Euro zu haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare