Musikkorps der Bundeswehr erneut in Meinerzhagen

Am 29. Mai gastiert das Musikkorps der Bundeswehr erneut in Meinerzhagen, diesmal in der evangelischen Kirche in Valbert. Das Foto entstand im März 2008 in der Stadthalle Meinerzhagen. ▪ Archivfoto: Laura Engels

MEINERZHAGEN/VALBERT ▪ Christoph Lautsch hat nicht locker gelassen. Immer wieder hat sich der Vorsitzende des Meinerzhagener Vereins Rettungsinsel/Hilfe für Kinder in Not um einen Konzerttermin mit dem Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg bemüht. Eine nicht ganz einfache Mission. Das repräsentative Konzertorchester der Bundeswehr hat den Auftrag, die Streitkräfte nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland zu vertreten. In der vergangenen Woche erhielt Christoph Lautsch dann die Zusage von der Bundeswehr: Am Dienstag, 29. Mai, wird das Orchester um 20 Uhr in der evangelischen Kirche in Valbert auftreten.

Die 75 Musiker unter dem Dirigat von Oberstleutnant Walter Ratzek stellen sich in den Dienst der guten Sache. Sämtliche Einnahmen des Konzertes werden für die Arbeit des Vereines gespendet.

Drei Gründe waren es, die das Orchester überzeugt haben, das Gastspiel in Valbert in den Spielplan aufzunehmen: Die engagierte Arbeit des Vereins und das musikbegeisterte Meinerzhagener Publikum. Davon konnten sich die Musiker bei einem Auftritt im März 2008 überzeugen. Die Besucher in der ausverkauften Stadthalle feierten das Orchester damals frenetisch. Der dritte Grund ist, dass sich die Musiker gewünscht haben, an einem historischen Ort zu spielen. Die Valberter Kirche bietet hierfür einen guten Rahmen und ist auch gut auf die Musiker vorbereitet.

Die Konzertbesucher dürfen am 29. Mai einen Klangkörper erwarten, der in den vergangenen 50 Jahren auf unzähligen Bühnen gewirkt hat aber frisch und zugleich gereift klingt wie wohl kein anderes Blasorchester in Europa. Der Auftrag des Orchesters ist die öffentliche Repräsentation der deutschen Streitkräfte auf den großen Konzertbühnen im In- und Ausland. Weiterhin vertritt das Musikkorps die Bundesrepublik Deutschland und die Bundeswehr im Protokollarischen Ehrendienst. Zuletzt sorgte der „Große Zapfenstreich“ anlässlich der Verabschiedung von Bundespräsident Wulff für Aufmerksamkeit.

„Wir haben uns auch für einen Auftritt in Meinerzhagen entschieden, weil uns die ehrenamtliche Arbeit des Vereins überzeugt“, sagt Oberstleutnant Walter Ratzek. Der Verein Rettungsinsel wurde Anfang 2005 gegründet. Die Mitglieder unterstützen ein Kinderheim in Madras im Osten Indiens. Nach dem verheerenden Tsunami Weihnachten 2004, der auch an der Ostküste Indiens gewütet hat, sind die Plätze im Kinderheim gefüllt. Unzählige Kinder verloren in der Flutwelle ihre Eltern. Derzeit steht die Neustrukturierung des Jungenwohnheims als oberste Priorität auf der Liste der Rettungsinsel. Langfristig fehlen dem Verein Paten, die bereit sind, die Kinder langfristig zu begleiten und zu unterstützen. Das Kinderheim in Madras finanziert sich ausschließlich aus Spenden.

Karten für das Konzert mit dem Musikkorps sind ab sofort bei der Meinerzhagener Zeitung, der Volksbank Meinerzhagen und Valbert, dem Ticketschop der Lüdenscheider Nachrichten, dem Reisebüro Lück in Valbert und im Versicherungsbüro Lautsch in Meinerzhagen oder unter der Tickethotline (0 23 54) 90 40 64 erhältlich. Der Preis beträgt 13 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare