Musikalischer Leckerbissen im April in der Stadthalle

Kira Kohlmann gastiert gemeinsam mit den Kammerorchestern Volmetal und Wipperfürth in der Stadthalle.

MEINERZHAGEN ▪ Einer der Höhepunkte der diesjährigen Konzertveranstaltungen in der Stadthalle Meinerzhagen verspricht der Auftritt der Kiersper Violinistin Kira Kohlmann am Samstag, 2. April, zu werden.

Schon oft begeisterte Kira Kohlmann das Publikum an diesem Ort. Gemeinsam mit den Kammerorchestern Volmetal und Wipperfürth wird sie bei diesem Auftritt das Violinkonzert von Johannes Brahms spielen.

Kira Kohlmann wurde 1983 in Gummersbach geboren. Schon im Alter von vier Jahren erhielt sie ihren ersten Violinunterricht. 1998 wurde Gerdur Gunnarsdottir, Vorspielerin des Kölner Philharmonischen Orchesters, ihre Lehrerin. Seit 2003 studiert Kira Kohlmann in der Klasse von Professor Laurent Albrecht Breuninger an der staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Den Studiengang „künstlerische Ausbildung“ schloss Kira Kohlmann 2009 mit Auszeichnung ab. Mit dem gleichen hervorragenden Ergebnis beendete sie kürzlich ihr „Master-Studium“.

Weitere wichtige Impulse erhielt sie von den Professoren A. Chumachenko, R. Kussmaul, J. W. Jahn und Ivry Gitlis.

Kira Kohlmann konzertierte als Solistin mit verschiedenen Orchestern im In- und Ausland, unter anderem mit dem Mihail Jova Sate Orchestra, der Sinfonietta Köln und dem Cambiran Orchestra.

2006 wurde Kira Kohlmann Siegerin im Wettbewerb um den „Förderpreis Musik“ der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) und wurde in die Künstlerliste deren aufgenommen. Sie ist Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem Finalistin im Brahmswettbewerb in Pörtschach am Wörthersee, Preisträgerin des Nachwuchswettbewerbs der Hochschule für Musik, Karlsruhe, sowie der „Lions International Music Competition“. Verschiedene Stiftungen haben Kira Kohlmann als Stipendiatin aufgenommen, unter anderem die Sinfonima-Stiftung der Mannheimer Versicherung, die Albert Eckstein Stiftung, die Stiftung des „Lions Club“ und der PE-Förderkreis.

Karten für das Konzert am 2. April in der Stadthalle gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Schmitz (acht Euro für Erwachsene, drei Euro Schüler/Studenten). An der Abendkasse kosten die Karten zehn Euro (Erwachsene), fünf Euro (Schüler, Studenten).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare