Montagstrimmer erreichen Glückwünsche "von ganz oben"

+
Gemeinsam mit der Frauen-Fitnessgruppe von Ulrike Verhoeven trafen sich die Montagstrimmer beim Training kürzlich zu einer kleinen vorweihnachtlichen Feier in der Turnhalle des Gymnasiums.

Meinerzhagen - „In diesem Jahr feiern die Montagstrimmer ihr 50. Jubiläum. Gerne setze ich die Tradition fort und gratuliere Ihnen allen herzlich zu diesem Anlass.“ Das Schreiben mit diesen Zeilen, das der Meinerzhagener Günter Lüsebrink jetzt in seinem Briefkasten fand, stammt von keinem Geringeren als Alfons Hörmann, dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Ein halbes Jahrhundert Montagstrimmer – Günter Lüsebrink ist stolz auf dieses Jubiläum seiner Fitness-Gruppe. Umso mehr freuten ihn die Worte, die einer der hochrangigsten deutschen Sportfunktionäre für ihn und seine „Mitstreiter“ niedergeschrieben hatte. Hörmann lobt in seinem Brief: „Ihre Gruppe ist ein tolles Beispiel dafür, wie gemeinsames Sporttreiben als Gruppe zusammenschweißt und alle fit bis ins hohe Alter hält. Ich verbinde dies mit der Hoffnung, dass alle Mitglieder der Montagstrimmer sich auch weiterhin der Herausforderung Deutsches Sportabzeichen stellen.“ Und für Günter Lüsebrink hatte Hörmann außerdem noch einige persönliche Worte niedergeschrieben: „Sie persönlich (...) beglückwünsche ich zum 50. Sportabzeichen in Gold und hoffe, dass noch viele folgen mögen.“ 

Welch gute Kontakte der DOSB-Präsident nach Meinerzhagen unterhält, beweist auch ein Paket, das ebenfalls bei Günter Lüsebrink abgegeben wurde. Der Inhalt: Sonderbriefmarken „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“ und T-Shirts für die Montagstrimmer. Absender: der DOSB. Günter Lüsebrink hat bereits seit einem Jahrzehnt Verbindungen zum Deutschen Olympischen Sportbund. Damals, so der Meinerzhagener, habe er zum 40-Jährigen der Montagstrimmer schon Grüße aus Frankfurt erhalten. Der Absender war Thomas Bach. Der ehemalige Olympiasieger ist inzwischen nicht mehr beim DOSB, sondern Präsident des Internationalen Olympischen Komitees.

 Ein halbes Jahrhundert Montagstrimmer – das wurde natürlich auch gebührend gefeiert. Die Gruppenmitglieder trafen sich dazu im Hotel/Restaurant Am Schnüffel, wo sie gleichzeitig ihre Weihnachtsfeier begingen. Natürlich blickten die Hobbysportler auf das halbe Jahrhundert Montagstrimmer zurück. Und Gründungsmitglied Walter Haverkamp hatte ein altes Fotoalbum mitgebracht, das mancher Erinnerung an gemeinsam Erlebtes „auf die Sprünge half“. „Der Nikolaus schaute ebenfalls vorbei und Thema waren auch unsere vielen und beliebten Jahresfahrten“, blickt Günter Lüsebrink zurück. Ein Höhepunkt der Feier war dann das gemeinsame Essen. 

Bereits am 9. Dezember hatte es eine kleine Feier in der Sporthalle des Gymnasiums gegeben, wo die Montagstrimmer ihrem Hobby nachgehen. Daran nahmen auch Mitglieder der Frauen-Fitnessgruppe teil, die seit 1984 besteht und seit 35 Jahren mit den Montagstrimmern auf dem Bamberg trainiert. Die Männer üben in der großen Halle, die Frauen unter Anleitung von Ulrike Verhoeven in der kleinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare