Jahrestreffen beim Sozialen Bürgerzentrum Mittendrin

+
Vorstand – Silke Fernholz (Zweite von links) wurde zur neuen Kassiererin des Trägervereins des Mittendrin gewählt. Der übrige Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt.

Meinerzhagen - Ein turbulentes Jahr skizzierte Rolf Puschkarsky in seinem Rückblick auf 2015 am Mittwochabend bei der Jahreshauptversammlung des Trägervereins des Sozialen Bürgerzentrums Mittendrin.

Der Zustrom der zahlreichen Flüchtlinge Anfang des Jahres habe die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter überrascht und vor neue Herausforderungen gestellt und weitere Frage aufgeworfen. Dennoch habe es keinen Verlust an ehrenamtlichen Helfern gegeben. Diese Kontinuität zeige, dass das Soziale Bürgerzentrum Mittendrin seinen Platz in Meinerzhagen gefunden habe. „Da es bis Ende des Monats keine neuen Zuweisungen geben wird, haben wir nun Zeit Luft zu holen“, sagte er.

Martina Bettinger, die im März des vergangenen Jahres als hauptamtliche Mitarbeiterin die Verwaltungsarbeit im Bürgerzentrum übernahm, teilt sich diese Stelle auf eigenen Wunsch seit Anfang des Monats mit Anja Heyden. Die 38-jährige gelernte Industriekauffrau, die in Valbert lebt, suchte ein neues Aufgabengebiet im sozialen Bereich.

Weiter berichtete Puschkarsky, dass mit finanzieller Unterstützung des Märkischen Kreises ein Beamer angeschafft werden konnte, der nicht nur für Präsentationen jeder Art im Mittendrin eingesetzt werden kann, sondern auch bei den zurzeit 13 Deutschkursen für Flüchtlinge in der ehemaligen Betriebskrankenkasse an der Derschlager Straße. Die Meinerzhagener Baugesellschaft spendierte außerdem einen großen Sonnenschirm für die Terrasse des Bürgerzentrums. Weiterhin wurden neue Stühle für das Café bestellt, die in Kürze eintreffen sollen.

Von einem positiven Jahresabschluss berichtete Kassierer Helmut Klose bei der finanziellen Bilanz des Mittendrin. Anschließend legte er aus beruflichen und privaten Gründen sein Amt nieder, das er seit 2009 innehatte. Zum Dank für seine Arbeit während dieser Zeit überreichte ihm Puschkarsky ein Geschenk. Zu seiner Nachfolgerin wählte die Versammlung Silke Fernholz, durch ihre Arbeit bei der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, wo sie Privatkunden betreut, bestens mit der Materie vertraut.

Der übrige Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt. Kassenprüferin wurde Helga Pierlings.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare