Zwei leicht Verletzte

Frontalzusammenstoß auf B54: Frau fuhr offenbar über Rot

+
Der Opel kam erst in der Böschung vor McDonald´s zum Stehen.

Meinerzhagen - [Update 12.30 Uhr] Die Hauptverkehrsader Meinerzhagens ist zum Erliegen gekommen: Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochvormittag auf der Oststraße (B54) in Höhe von McDonald´s ereignet.

  • Auf der Oststraße in Meinerzhagen stießen gegen 11 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen.
  • Zwei Personen wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt.
  • Die Kreuzung in Höhe des Schnellrestaurants McDonald´s ist derzeit komplett gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein 49-jähriger Meinerzhagener mit seinem Audi von der Straße "Zum Rothenstein" über die Kreuzung geradeaus in Richtung Netto-Markt fahren.

Zeugenaussagen legen Rotlichtvergehen nahe

Laut Zeugenaussagen gab ihm die Ampel dafür auch grünes Licht. Dennoch kam es auf der Kreuzung zu einer heftigen Kollision mit dem Opel Zafira einer 59-jährigen Frau aus Bergneustadt. Diese war auf der Oststraße in Richtung Innenstadt unterwegs - und war offenbar über Rot gefahren.

Schwerer Unfall auf der B54 in Meinerzhagen

Während der Audi mitten auf der Kreuzung zum Stehen kam, landete der Opel in einer Böschung der benachbarten McDonald´s Filiale.

Die Bergneustädterin sowie die Beifahrerin des Audifahrers verletzten sich nach ersten Informationen leicht und wurden vor Ort von Rettungssanitätern behandelt.

Hinter der Sperrung staut sich der Verkehr.

Die Oststraße ist im Bereich der Kreuzung für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Die Feuerwehr Meinerzhagens sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. 

Der Verkehr auf der B54 staut sich bis in die Innenstadt sowie in Richtung Autobahnzubringer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare